Die richtige Farbe für das Haar

Wie Sie Ihr Farb-Ziel definieren und erreichen

Bevor Sie sich Ihren individuellen Farbwunsch erfüllen, sollten Sie Ihre Erwartungshaltung überprüfen. Nicht immer kann eine Tönung oder ein Farbprodukt die von Ihnen gewünschte Haarfarbe liefern. Machen Sie sich auch klar, ob Sie gerne mit Naturfarben  oder einer klassischen Färbung arbeiten möchten.

Ein Haar – viele Bedürfnisse

Nur selten macht es Sinn, eine Farbe vom Ansatz bis in die Spitzen aufzutragen. Am Ansatz verstärkt die Kopfwärme die Wirkung oxidativer Produkte. In den Längen sind Naturhaare verhornter, so reagieren sie langsamer. Die meisten Haarlängen sind gefärbt, so haben sie generell ganz andere Bedürfnisse.

Stellen Sie sich bei Wahl des Farbproduktes drei Fragen:

- Was wünsche ich mir von meinem Haaransatz?

- Was von den Längen?

- Und was in der Spitze?

Wählen Sie hier aus, was zu Ihrem Wunsch passt:

Echte Tönung – der Seidenstrumpf fürs Haar

Wer mit einem Reflex etwas mehr Pepp ins Haar bringen möchten und sich mit der Deckkraft eines Seidenstrumpfes zufrieden gibt, kann das mit einer echten Tönung erreichen. Auch für gefärbte Haarlängen die ideale Auffrischung!

Elumen – die physikalische Haarfarbe

Dieses Präparat erfüllt den Wunsch  nach besonders guter Haltbarkeit, greift die Haarstruktur nicht an und lässt da Haar glänzen. Weißes Haar wird je nach Farbtiefe mit der Deckkraft einer Mikrofaser-Strumpfhose abgedeckt.

Pflanzenfarben – die Möglichkeiten der Natur

Pflanzliche Farbstoffe haben zahlreiche positive Auswirkungen auf unseren Körper. Sie sind in unterschiedlichsten Färbeprodukten enthalten, so können viele Farbwünsche erfüllt werden. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Intensiv-Tönung – die Haarfarbe mit leiser Kraft

Wer „natur-erblondetes“ (weißes/graues)  Haar zwar dezent kaschieren, aber doch zart durchschimmern lassen möchte, erreicht das mit einer Intensiv-Tönung. Sie können damit Naturhaar bis zu zwei Töne aufhellen.

Haarfarbe – komplett deckend

Wenn Sie weißes Haar verstecken möchten, so erledigt das die oxidative Färbung gründlich und problemlos. Die Haarfarbe deckt das Haar komplett, nichts schimmert mehr hindurch. Sie können damit Naturhaar bis zu drei Töne aufhellen und viele Farb-Wünsche erfüllen.

Hellerfärbung – bis zu fünf Töne Aufhellung

Wenn Haare aufgehellt werden sollen, greifen viele zur Blondierung. Doch viele Farb-Wünsche können mit der Hellerfärbung wesentlich schonender erfüllt werden. Erfahren Sie hier, was möglich ist und worauf Sie achten sollten.

Blondierung – starke Aufhellung auch für gefärbtes Haar

Gefärbtes Haar lässt sich nur mit einem einzigen Produkt aufhellen: der Blondierung. Auch wenn es inzwischen zahlreiche Namen für die Blondierung gibt – am Haar geschieht immer dasselbe. Damit können Sie Naturhaar bis zu sieben Töne aufhellen.

Strähnen "Farbe" – Aufhellung gefärbter Haare mit gleichzeitiger Farbstoff-Anlagerung

Wenn Sie gefärbtes Haar aufhellen und gleichzeitig einfärben möchten, gibt es auch Produkte, die dies in einem Arbeitsschritt ermöglichen. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Saurer Farbabzug – wenn das Färben schief gegangen ist

Wenn die oxidative Haarfarbe zu dunkel geworden ist oder nicht gefällt, muss nicht gleich zur Blondierung gegriffen werden. Der saure Farbabzug kann

oxidative Pigmente

innerhalb von 48 Stunden nach der Farbanwendung schonend aufbrechen.

Artikel teilen auf