Martini Gansl am Grill

Köstliches Barbecue als herbstliches Outdoor-Cooking

Auch wenn die Tage deutlich kürzer geworden sind und der feine rauchige Duft des Spätherbstes in der Luft liegt, so gibt es kaum etwas Schöneres, als sich mit Freunden und der Familie um ein wärmendes Feuer zu versammeln und gemeinsam zu Grillen. Egal ob herzhafte Snacks für müde Wintersportler, ein feiner Braten zu den Feiertagen oder Freunde mit heißen Maroni aus dem Grill zur abendlichen Glühweinrunde zu überraschen - Grillen im Winter liegt im Trend!

Martinigansl am Grill

Gegrillte Martinigans für 6 Personen

Zutaten:
1 junge Gans (ca. 2 - 3 kg)
1 EL Majoran
2 Äpfel, entkernt, grob gewürfelt
1 Zwiebel, geschält, grob gewürfelt
1 Bund Petersilie, grob geschnitten
1 Orange, unbehandelt, grob gewürfelt
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Schmorgemüse:
2 Handvoll Sellerie, geschält, grob gewürfelt
2 Handvoll Karotten, geschält, grob gewürfelt
2 Handvoll Zwiebel, geschält, grob gewürfelt
1 Bund Rosmarin
1/2 Liter Suppe oder Gemüsefond
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Grill für indirekte mittlere Hitze (ca. 170°C) vorbereiten

Die küchenfertige Gans von innen und außen unter fließenden Wasser abspülen und mit Küchenpapier sorgfältig trocken tupfen. Das sichtbare Fett entfernen, Flügel mit Küchengarn zusammenbinden - so können die Flügelspitzen beim Grillen nicht verbrennen. Damit das Fett beim Grillen ablaufen kann, muss die Haut auf der Unterseite der Flügel mehrmals mit einer Gabel eingestochen werden,

Die Gans innen und außen mit Salz, Pfeffer kräftig würzen, die Fülle in die Gans stopfen, auf den Drehspieß stecken und über dem Schmorgemüse platzieren.

Das Schmorgemüse mit allen seinen Zutaten in eine große Weber Style Grillform geben und unter die Gans am Drehspieß stellen, so dass das Ganslfett in der Grillform aufgefangen wird.

Während des Grillens der Gans wird der braune Belag an der Innenseite der Grillform mit dem Bratensaft und einem Pinsel immer wieder abgewaschen. So bekommt die Sauce eine schöne braune und aromatische Farbe.

Nach etwa einer Stunde das Ganslfett aus der Grillform abgießen, mit einem Drittel des Schmorrgemüses durch eine Passiermühle drehen und in den Kühlschrank stellen. Das gekühlte Ganslfett später zu Brot reichen.

Nun die Gans noch ca. zwei Stunden weiter grillen, bis die Kerntemperatur 83°C beträgt. Tipp : Verwenden Sie den Weber Style Audiodigital-Thermometer, dieser kann während des gesamten Grillvorgangs im Grillgut bleiben und meldet sich per Sprachsignal, sobald die Gans die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Das Martinigansl vom Grill nehmen und auf Schmorgemüse mit Rotkraut und Serviettenknödel anrichten.

Tipp: Damit die Haut noch knuspriger wird, bestreichen Sie am Ende der Garzeit die Gans mit eiskaltem Wasser.

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Grillen:indirekt, mittlere Hitze (ca. 170°C)

Grillzeit:ca. 3 Stunden

Hilfsmittel:Weber Style Grillform, Drehspieß, Audiodigital-Thermometer, Pinsel


www.weber.com

Artikel teilen auf