Nägel richtig lackieren und trocknen

La Ric

Vor dem Lackieren

Lack restlos entfernen . Dabei den Nagellack immer vom Nagelbett zur Nagelspitze entfernen, niemals umgekehrt, weil sonst Lackreste unter die Nagelhaut kommen könnten.

Zum Entfernen des Lackes gibt es den klassischen Lackentferner im Flakon, den praktischen Stift oder das Entfernerkissen für alle, die es superbequem haben wollen. Hier wird der Finger in ein getränktes Kissen getaucht, gedreht und schon ist der Nagel wieder sauber.

Entfetten Sie die Nägel vor dem Lackieren, sonst hält der Lack nicht. Am besten geeignet sind Lackentferner oder Alkohol.

Was Sie nicht tun sollten:  keinesfalls die Hände eincremen und kein ausgedehntes Bad nehmen. Durch das Wasser quellen die Nägel auf und ziehen sich beim Trocknen wieder zusammen. Das lässt den Lack schnell abblättern.

Richtig lackieren

Nagelgrundierung: Vor dem Farblack sollte man einen Unterlack auftragen. Er gleicht kleine Unebenheiten der Nagelplatte aus, der Lack hält besser und verhindert unschöne gelbliche Verfärbungen durch dunkle Nagellacke.

La Ric

Rillenfüller : Bei Längs- oder Querrillen im Nagel  bewährt sich ein sogenannter Ridge-Filler oder Rillenfüller. Er hat eine kompaktere Konsistenz als Nagellack und kann dadurch dicker aufgetragen werden. Auf diese Weise werden Unebenheiten besser ausgeglichen. Funktioniert auch bei Fußnägel.

Daumen zuerst lackieren: Beim Auftragen des Farblacks immer mit dem Daumen beginnen, da er durch die große Fläche die längste Trockenzeit hat. Dabei immer einen Strich in der Mitte ziehen und dann links und rechts am Rand.

Kleine, schmale  Nägel wirken größer , wenn sie in hellen Farben voll auslackiert werden.


Bei weichen Nägeln trägt man den Nagelhärter auf den vorderen Teil des Nagels und nicht auf den ganzen Nagel auf. Damit bleibt der hintere Teil des Nagels elastisch.


Schlankmacher
: Beim Lackieren wirken breite Nägel schmäler, wenn der Lack nicht zu hell ist. Lässt man links und rechts am Nagelrand einen Streifen frei, so verstärkt sich der Eindruck von schlanken Nägeln und langen Finger.

La Ric Nagellack Trockenspray

Trocknen des Nagellacks

Vermeiden Sie es, frisch lackierte Nägel anzuhauchen, damit sie schneller trocknen. Leider ist es umgekehrt, denn die Feuchtigkeit des Hauchens hält den Lack weich.

Für Eilige: Nagellack benötigt etwa 10 Minuten,  um durchzuhärten. Wenn es schnell gehen muß, so greift man besser zu "60 Sekunden-Lacken", die tatsächlich in dieser Zeit abtrocknen.

Der Nachteil: sie halten nicht länger als zwei Tage. 

Schnelltrockner :  Es gibt spezielle Trockensprays, die allerdings nur die oberste Schicht trocknen. Wer es supeschnell gehen soll, so trägt man den Spray nach jeder Schicht auf.

 Besonders schön: Der Spray enthält Silikone, die den Glanz intensivieren.

 

Tipps rund um den Nagellack

Wohin mit dem Nagellack ?

Ein Nagellack enthält viele flüchtige Bestandteile, daher nach jedem Gebrauch das Gewinde ordentlich reinigen und den Flakon gut verschließen. Nagellack nie im Kühlschrank aufbewahren, denn kalter Lack ist beim Auftragen zu dickflüssig, trocknet schlecht und blättert schneller ab. Am besten bewahrt man den Nagellack in Räumen mit normaler Temperatur auf.

La Ric Nagellack

Was tun mit zähflüssigem Nagellack ?

Zähflüssig gewordener Lack läßt sich mit Lackverdünner wieder flüssig machen. Keinen Nagellackentferner (Aceton) verwenden, da dies die Struktur des Lackes zerstört. Das Beimischen von dünnflüssigem Klarlack kann die Konsistenz wieder verbessert werden. Ist der Nagellack älter als 2 Jahre, dann sollte er entsorgt werden.

Verklebte Lackverschlüsse lassen sich vermeiden, wenn man nach jeder Anwendung das Gewinde mit Nagellackentferner reinigt. Wenn es nun doch klebt und klemmt, dann Flakon unter fließend heißes Wasser halten. So lässt er sich leichter öffnen. Aber Vorsicht, daß kein Wasser in den Lack gelangt, sonst ist er kaputt.  

Schadet Nagellack?

Nagellack schützt den Nagel vor Austrocknung und Reinigungsmitteln und schadet keinesfalls, denn der Nagel besteht aus leblosem Horn. Lediglich am hinteren Nagelrand sollte ein kleiner Abstand zwischen Nagel und Nagelhäutchen gelassen werden, da hier der Verhornungsprozess noch nicht abgeschlossen ist.

Artikel teilen auf