Hair Coach

Die erste intelligente Haarbürste für betreutes Kämmen

Im Rahmen der Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas zeigen Kérastase & Withings die weltweit erste intelligente Haarbürste. Die gemeinsame Entwicklung im L'Oréal Technology Incubator eröffnet in der Haarpflege ein neues Kapitel in Sachen Pflege und Technologie.

Hair Coach© Withings

Wie gesund oder geschädigt ist das Haar, welche Pflege braucht es, wie intensiv muss es gekämmt werden, wie sieht es mit der Brüchigkeit aus - all diese Fragen beantwortet in Zukunft Ihre Haarbürste und liefert die komplette Diagnose via App gleich mit.

Kérastase, das weltweit führende Unternehmen für professionelle Luxushaarpflege, verkündete am 4.1.2017 gemeinsam mit Withings , dem Pionier der Connected Health Bewegung, den Launch des Kérastase Hair Coach Powered by Withings – der weltweit ersten intelligenten Haarbürste.

Entwickelt im L’Oréal Technology Incubator, verfügt die Bürste über die fortschrittlichsten Sensoren von Withings sowie ein elegantes Design. Der zum Patent angemeldete Signalanalyse-Algorithmus von L’Oréal liefert zudem detaillierte Informationen zum Haar und erkennt die Ergebnisse unterschiedlicher Haarpflege-Routinen. Die zugehörige App bietet zusätzliche Einblicke und personalisierte Produktempfehlungen, die dabei helfen sollen, die Gesundheit des Haares zu verbessern.

Hair Coach

Die Bürste wurde für das herausragende Produktdesign sowie die Entwicklung im Bereich Consumer Technology mit dem diesjährigen CES Innovation Award ausgezeichnet.

"Die in der Haarbürste verbaute Technologie soll die täglichen Schönheitsroutinen der Konsumenten verändern. Intelligente Geräte haben ein großes Potenzial, Einfluss darauf zu nehmen, wie wir uns um unser Haar und unsere Haut kümmern", sagt Guive Balooch, Global Vice President von L'Oréal's Technology Incubator. "Withings und Kérastase haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Nutzung alltäglicher Produkte wie einer Haarbürste mit Hilfe smarter Technologien zu revolutionieren und dadurch die Beziehung zum eigenen Haar neu zu definieren. Wir zeigen, wie smarte Geräte die Schönheitsindustrie neu erfinden können."

Die batteriebetriebene Bürste ist für zahlreiche Haartypen geeignet. Die leichte Konstruktion
zeichnet sich durch einen komfortablen Griff und einen gebogenen Bürstenkopf aus. Der
Datenerfassungsprozess wird durch einfaches Kämmen automatisch gestartet.

Betreutes Kämmen

L'Oréal Wissenschaftlern haben herausgefunden, dass zu kräftiges Haarekämmen nachweislich Haarschäden wie Haarbruch und Spliss verursacht. Der Kérastase Hair Coach Powered by Withings minimiert diese Risiken, indem mehrere Sensoren Informationen über die Qualität der Haare und Bürstenmuster liefern. Diese Sensoren sind in der Bürste verbaut:
● Ein Mikrofon, das Geräusche während des Haarbürstens erfasst, um Muster zu identifizieren und Einblicke in die Handhabbarkeit, Krausheit, Trockenheit, Spliss und Bruch zu geben.
● Ein 3-Achsen Kraftsensor, der die Kraft misst, die auf die Haare und die Kopfhaut beim Bürsten ausgeübt wird.
● Ein Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop, die helfen, Bürstenmuster noch weiter zu analysieren sowie die Bürstenstriche zu zählen. Haptische Rückmeldungen signalisieren, wenn die Nutzer zu kräftig kämmen.
● Leitfähigkeitssensoren, um zu bestimmen, ob die Bürste auf trockenem oder nassem Haar verwendet wird, um eine genaue Haaranalyse zu liefern. Die Bürste selbst ist spritzwassergeschützt.

Hair Coach© Withings / Kerastase

Diese Sensoren senden die gesammelten Daten automatisch via WLAN oder Bluetooth an die eigens entwickelte App, die zudem Wetterfaktoren wie Feuchtigkeit, Temperatur, UV-Werte und Windstärke berücksichtigt, da diese auch die Handhabbarkeit und Qualität der Haare beeinflussen. Durch das Tracking der Art und Weise, wie Personen ihre Haare bürsten und die Einbeziehung von Aspekten des täglichen Lebens, bietet die App wertvolle Informationen einschließlich der Haarfestigkeit, Daten über die Wirksamkeit der Kämmgewohnheit sowie personalisierte Tipps sowie Produktempfehlungen von Kérastase.

Hair Coach© Withings / Kerastase

Die Haarbürste ist durch eine Zusammenarbeit zwischen Kérastase, Withings und dem L'Oréal Technology Incubator entwickelt worden. Der Inkubator – ein Geschäftsbereich innerhalb des weltweiten Forschungs- und Innovationsbereichs von L'Oréal, der die Bedürfnisse der Konsumenten im Schönheitsbereich und die neuesten Technologie-Innovationen zusammenbringt – beaufsichtigte alle Bürstentests und entwickelte die Signalanalyse-Algorithmen. Withings entwickelte die Hardware und war unter anderem für das intelligente Zusammenspiel der Haarbürsten-Sensoren sowie für die UX der mobilen App maßgeblich verantwortlich. Kérastase lieferte seine Branchenexpertise über die Entwicklung und das Design der Haarbürste und steuerte digitale und personalisierte Inhalte und Empfehlungen in der App bei.

"Withings verfügt über eine langjährige Erfolgsgeschichte, wenn es darum geht, alltägliche Gegenstände, wie zum Beispiel Personenwaagen oder Armbanduhren, mit Sensoren auszustatten, die Menschen Informationen zu ihrem eigenen Verhalten liefern. Wir freuen uns, diese Expertise nun auch nun auch der Schönheitsindustrie zur Verfügung stellen zu können”, sagt Cedric Hutchings, Vice President Digital Health von Nokia Technologies. "Jedes Mal, wenn die intelligente Bürste genutzt wird, erhält der User zahlreiche Daten, zu denen er vorher keinen Zugang hatte, die aber dazu beitragen, dass die gesamte Haarpflege verbessert wird."

Mit einem Preis unter 200 Euro wird die Bürste Mitte 2017 in Kérastase Friseursalons, auf
kerastase.de sowie auf withings.com und im Handel verfügbar sein.

Artikel teilen auf