Beauty Glossar

Hier finden Sie zahlreiche Begriffe aus der Welt der Kosmetik, Ästhetik und Beauty-Lifestyle. Sollten Sie einen Begriff nicht finden, so informieren Sie uns. Wir sorgen dafür, daß er umgehend in das Glossar aufgenommen wird.

D

Damaszener Rose
Auch Rosa Damascena. Diese leuchtend rosa blühende Rose mit ihren gefüllten Blüten wird hauptsächlich in Bulgarien kultiviert. Die Essenz aus den frischen Blütenknospen hat hautberuhigende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. In der Aromatherapie wird die Damaszener Rose wegen ihrer harmonisierenden Wirkung besonders hoch geschätzt.
Dehnungsstreifen

Siehe Stria

Depilation

Haarentfernung ohne die Haarwurzel zu zerstören, keine dauerhafte Methode

Dermabrasion

Bezeichnet ein Verfahren, bei dem die oberen Hautschichten entfernt werden, um die Hautoberfläche zu glätten.

Dermatologie

Die Hautkunde bzw. Lehre von der Haut und ihren Erkrankungen (Griechisch derma = Haut und logos = die Lehre) ist ein Teilgebiet der Medizin.

Dermatologisch getestet

Das ist heute bereits eine Selbstverständlichkeit, denn jedes Kosmetikprodukt  wird während seiner Entwicklung von Hautärzten begutachtet.

Dermatitis

Breit gefasst versteht man darunter eine entzündliche Reaktion der Haut

Dermis

Auch Lederhaut genannt bezeichnet die mittlere Hautschichte, welche die Stützstruktur der Haut bildet

DNS

DesoxyriboNucleinSäure, sie trägt die genetischen Informationen in den Chromosomen

E

Elastin
Elastin ist ein elastisches Faserprotein und eines der wichtigsten Strukturproteine des menschlichen Körpers. Durch den Verbund von Collagen und Elastin erhält die Haut Elastizität und Spannkraft, da sich die Eigenschaften der beiden Strukturproteine ergänzen
Emblica
Wirkstoffkombination, die aus den Früchten des Laubbaumes Phyllanthus emblica gewonnen und als Radikalfänger und Anti-Oxidantium eingesetzt wird. 
Emulgatoren
Emulgatoren sind notwendige Hilfstoffe, um zwei nicht miteinander mischbare Substanzen wie z.B.  Wasser und Öl zu verbinden. Ohne Emulgatoren könnten viele Wirkstoffe nicht in eine Creme eingearbeitet werden.
Emulsion
Emulsionen enthalten sowohl Wasser als auch Öle und sind stabile flüssige Mischungen. Die Öl-in-Wasser Emulsion zieht rasch in die Haut ein, während die Wasser-in-Öl Emulsion einen schützenden Film auf der Hautoberfläche hinterlässt.
Enzyme
Enzyme sind Eiweißmoleküle, die biologische Reaktionen beschleunigen. Sie erhöhen den Reparaturmechanismus der Hautzellen und beeinflussen den altersbedingten Abbau von Collagen und Elastin.
Epidermis
Die Epidermis oder Oberhaut ist die oberste, verhornende Schicht der Haut, welche gefäß- und nervenfrei ist. Die gesunde Epidermis erfüllt eine wichtige Schutzfunktion und kann sich durch verstärkte Verhornung auch verstärkten mechanischen Belastungen anpassen. Die Dicke der Epidermis ist deshalb sehr variabel, im Bereich der Augenlider beträgt sie nur 0,05 mm, während sie auf den Fußsohlen mehr als 2 mm stark sein kann.
Epilation
Entfernung von Haaren mitsamt der Haarwurzel. Man unterscheidet die temporäre Epilation, bei der das Haar wieder nachwächst und die dauerhafte Epilation, bei der die Haarwurzel zerstört wird und kein neues Haar mehr gebildet werden kann.
Erythem
Entzündungsbedingte Hautrötung

F

Facelifting
Darunter versteht man die operative Entfernung überschüssiger Haut, besonders in der unteren Gesichtshälfte und unterhalb des Kinns

Fenchel
Wirkt antiseptisch, bakterizid und reizmildernd.
Fettsäure
Essentielle Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die der Körper selbst nicht herstellen kann und daher mit der Nahrung wie z.B. pflanzliche Öle und Fisch aufgenommen werden müssen. Ein Mangel an essentiellen Fettsäuren zeigt sich durch trockene Haut, stumpfes, brüchiges Haar und brüchige Nägel
Fibrillen
Fadenförmige Proteinstrukturen, die in verschiedenen Zellarten vorkommen z.B. im Bindegewebe, Muskeln, Nerven und Haare
Fibroblasten
Junge Bindegewebszellen, zu ihren Produkten gehört das Collagen, das gemeinsam mit Elastin für Elastizität und Spannkraft sorgt.
Fissur
Einriss der Haut z.B. bei Mundwinkeln
Flavonoide
Hochwirksame Antioxidantien, sie verstärken die Wirkung von Vitamin C und E, man findet sie häufig in Anti-Falten Produkten und Sonnenschutz
Freie Radikale
Freie Radikale sind durch UV-Strahlen und Nikotin stimulierte Moleküle mit einem Problem: ihnen fehlt ein Elektron, welches sie sich anderso holen. Dadurch versetzen sie biologisches Gewebe in oxidativen Stress und lösen zerstörerische Kettenreaktionen aus. Sie greifen gesunde Zellen, deren Zellmembran oder sogar den Zelllkern an und können die Erbsubstanz verändern. Die Folgen: von vorzeitiger Hautalterung bis zu Krebs. Der Körper verfügt über ein wirksamen Abwehr- und Reparaturmechanismus, antioxidativ wirkende Stoffe sind z.B. Vitamin C und E und Beta-Carotin, eine Vorstufe (Provitamin) von Vitamin A, sowie das Spurenelement Selen.
Fruchtsäuren
Fruchtsäuren - auch als AHA’s bezeichnet - sind natürlich produzierte Säuren und fester Bestandteil der medizinischen Kosmetik. Sie haben hautschälende Wirkung und regen die Bildung von Collagen und Elastin an. Wie bei einem sanften Peeling werden verhornte und abgestorbene Hautzellen vermehrt abgestoßen und die Neubildung von Zellen angeregt. Die Haut sieht wieder glatt und frisch aus, Pigmentflecken und Falten werden abgemildert.

G

Gänsehaut
Als Gänsehaut bezeichnet man durch Angst, Erregung oder Kälte aufgerichtete Körperbehaarung und kleine Erhebungen der Haut, zumeist an Armen und Beinen. Es sind dies Kontraktionen des kleinen Muskels an der Basis jedes Haares, dabei erhebt sich der Haarfollikel über die Hautoberfläche, das Haar richtet sich auf. Der Name leitet sich vom Anblick ab, der einer gerupften Gans ähnelt.
Ganoderma Lucidum
Auch als Reishi oder Ling Zhi bekannt. Der seltene Pilz aus der traditionellen chinesischen Medizin stimuliert die rasche Erneuerung der Epidermis

Ginkgo 
Auch Ginkgo biloba genannt. Der Ginkgobaum, die mehrere tausend Jahre alt werden kann, wird in Ostasien als Tempelbaum gepflegt und verehrt. Der Extrakt aus seinen Blättern wirkt durchblutungsfördernd und vitalisierend, besonders auch bei anspruchsvoller Haut. Außerdem wirkt Ginkgo-Extrakt als Sauerstoff-Radikalfänger und ist damit ein wichtiger Anti-Aging- Faktor.
Ginseng
Die wirksamen Bestandteile des Ginsengextraktes werden Ginsenoside genannt, sie sollen für die  Revitalisierung und Reaktivierung der Epidermiszellen verantwortlich sein. Die Durchblutung wird angeregt und die Regeneration der Haut wird gefördert.
Glabellafalten
Zumeist senkrechte Falten zwischen den Augenbrauen, auch Zornesfalten genannt. Entstehen meist durch starke Konzentration oder Fokussierung bei schwacher Sehleistung, im Laufe der Zeit gräbt sich die Falte ein und erscheint auch bei entspannten Gesichtszügen.

Artikel teilen auf