Coco Codes

Die fünf Symbolfarben des Hauses Chanel prägen den Look

 
Tag für Tag assoziieren wir bestimmte Momente und Geschichten unseres Lebens mit einzelnen Farben, die auch die eigene Persönlichkeit widerspiegeln. Auch auf Gabrielle Chanel wirkten einige Farben, die bis heute das Haus CHANEL prägen, symbolisch. Und exakt diese fünf Farbtöne Rot, Schwarz, Gold, Weiß und Beige werden in der COCO CODES Kollektion von Lucia Pica in ein neues Licht gerückt und erfahren eine Decodierung der etablierten Wahrnehmung.

Chanel Makeup Collection COCO CODES© Chanel

COCO CODES reflektiert jene Farben und Lucia Pica gelingt es, diese charakteristischen Töne mit ihrer eigenen Eleganz und Frische zu versehen und Makeup-Gewohnheiten in Frage zu stellen. So können sich die Lippen sogar im Frühling mit Rouge Noir schmücken. Auf den Nägeln zeigen sich Weiß und Beige neu. Rot tritt jünger, verwegen und forsch auf. „Ich möchte die Erwartungen im Makeup umwerfen. Ich möchte, dass die Frauen sich selbst herausfordern“, so Lucia Pica.

Die Besonderheit dieser fünf Farbtöne liegt in ihrer Fähigkeit, Kontraste und Harmonie gleichermaßen zu erzeugen. Sie sind zugleich subtil und dramatisch, elegant und beschwingt,
bestärkend und anregend. Jede Farbe kann eine andere hervorheben, anstatt zu kontrastieren.
„Schwarz enthält alles“, so sagte Gabrielle Chanel. „Weiß auch. Beide verkörpern absolute
Schönheit, perfekte Harmonie.“

Chanel Makeup Collection COCO CODES© Chanel

Für den Teint aktualisierte Lucia Pica die originalen Farbcodes von CHANEL durch mehr Helligkeit und Frische. Die Exklusivkreation, das Puderrouge COCO CODE ist dank einer Mischung aus satinierten und mattierten Rouge-Tönen das perfekte Beispiel für CHANELs Spiel mit den Farben. Die Kombination der speziell entwickelten Farbnuancen und des sanften Rosenduftes macht COCO CODE  zu einem pflegenden sowie dekorativen Musthave und verleiht ein frisches und erholtes Aussehen.

Lippenstift Chanel Rouge Coco© Chanel


Der schimmernde Lippenstift ROUGE COCO SHINE Beige Doré kreiert mit seinem zarten Rosenholz-Ton einen stilvollen und eleganten Look, während er die Lippen zugleich mit viel Feuchtigkeit versorgt. Die subtile Farbe setzt die Lippen durch den Glanzeffekt in Szene und kann sowohl tagsüber klassisch, als auch mit intensiven Akzenten auf den Augen wie etwa dem STYLO YEUX WATERPROOF Noir Pétrole kombiniert werden.

Chanel Makeup Collection COCO CODES© Chanel


Gold und Beige dominieren das Augen-Makeup, die beiden Lidschattenpaletten LES 4 OMBRES vereinen Opulenz mit Schlichtheit. Codes Élégants ist die expressivere der zwei Farbpaletten mit „echtem Gold“, einem als Highlighter perfekten Platin mit warmen Untertönen, intensivem Tiefbraun und einem prächtigen „patinierten Gold“. Codes Subtils schimmert im aktuellen Trend in sanften Nuancen: pudriges Pfirsich-Rosa, Taupe mit Platin- und Bronzereflexen, intensives Grau mit warmen Untertönen und ein zu Bronze tendierendes Mittelbraun. Diese lassen sich zu leichten Tages-Makeups ebenso wie intensiveren Looks für den Abend kombinieren.

Zwei STYLO YEUX WATERPROOF verleihen dem Blick neue Dimension und Intensität: Der tiefe
Petrolton Noir Pétrole bildet einen phantastischen Kontrast zum Rosa-Beige von Codes Subtils,
während das intensive Rostbraun Mat Taupe den Nuancen von Codes Élégants Tiefe verleiht.

Chanel Makeup Collection COCO CODES© Chanel


Ein absolutes Muss im Frühjahr sind die neuen Nagellackfarben des LE VERNIS, die ebenfalls von Lucia Picas neuen COCO CODES profitieren. Mit LE VERNIS CULTE Rouge Red leuchten die Nägel in einem starken Rotton, während sie mit Blanc White und Beige Beige in hellen Pastellnuancen strahlen.

LE TOP COAT Black Métamorphosis, ein Überlack für höchste Farbintensität, begeistert dank seiner innovativen Formel: mit einer Art Layering für Nägel bringt dieser Nagellack die Intensität eines jeden Farbtons hervor und schafft so einzigartige Effekte und Verwandlungen.

#COCOCODES
#CHANELMAKEUP

Artikel teilen auf