Generation Placebo

Empfindlich, sensibel und leicht gereizt

Fragt man Menschen nach ihrem Hauttyp, so antworten mehr als 50 % sofort mit "empfindlich, sensibel, leicht gereizt".  Das ist ein erstaunlich hoher Anteil. Nun ist durchaus klar, daß unsere Umwelt - speziell im urbanen Bereich - alles andere als optimal ist, unsere Ernährungsgewohnheiten bedürfen in den meisten Fällen einer Verbesserung und der tägliche Stress lässt uns - und damit in weiterer Folge unserer Haut - wenig Zeit für Entspannung. Und doch - leiden wirklich so viele Menschen unter empfindlicher Haut?

Weleda

Bei näherer Betrachtung stellt sich heraus, daß von den 50 % vermeintlich Empfindsamen lediglich 15 % tatsächlich sensibel reagierende Haut haben. Was aber ist mit den anderen? Warum sind so viele Menschen davon überzeugt, empfindlich zu sein?

Sensibel als Besonderheit

Sich als empfindlich zu bezeichnen, ist für manche Menschen eine bewusst gewählte Besonderheit, um auf sich aufmerksam zu machen  "Ich leide, also bin ich!"  Empfindlichkeit bzw. Sensibilität bedeutet aber auch ein stark ausgeprägtes Einfühlungsvermögen. Wird dieses über die Schmerzgrenze hinaus strapaziert, entsteht ein seelisches Ungleichgewicht. "Es geht einem buchstäblich unter die Haut", wenn sich äußere Eindrücke mit dem seelischen Zustand verbinden. Man wird "dünnhäutig", empfindlich und schon spiegelt die Haut den Zustand der Seele wider. Und sie reagiert auch entsprechend.

Weleda

Es liegt nahe, von einer Generation Placebo (lat. "ich werde gefallen") zu sprechen, deren multifaktorielle Dünnhäutigkeit, basierend auf Stress durch Zeit- oder Leistungsdruck, Überlastung, falscher Ernährung, übertriebener Hygiene und anderen Einseitigkeiten wie Alkohol und NIkotin, der Haut alle Eigenschaften vorgaukelt, die gereizte Sensibelchen ausweist. Trockenheit, Spannungen, Schuppen, Juckreiz und Rötungen.

Wenn sich daher 90 % der Bevölkerung als überfordert und streßbelastet bezeichnet, darf es nicht wundern, wenn 50 % davon überzeugt sind, sensible Haut zu haben und auch entsprechend reagiert.

Weleda Mandelpflege

Die schützende Hülle

Sensible Haut benötigt eine schützende Hülle, damit sie ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden kann. Als idealer Wirkstoff hat sich das Mandelöl etabliert, da die Mandel ganz besondere Eigenschaften ausweist, mit denen sie ihr Inneres schützt.

So hat der Mandelbaum keine Blätter, bevor nicht die Blüte einsetzt. Es entwickelt sich eine Frucht, die an der Sonne vertrocknet, da sie alle Kraft ins Innere steckt, um den Samen durch zwei Hüllen zu schützen. Aus diesem Samen wird das Mandelöl gepresst, das sensible Haut nachhaltig und sanft pflegt und schützt.

Weleda hat diesen Gedanken aufgegriffen und mit der Mandel als Leitpflanze eine Hautpflegelinie für die empfindliche Haut entwickelt. Als Handcreme, Pflegedusche und Pflegelotion für den Körper schenkt diese Linie der Haut die notwendigen Streicheleinheiten, um die Malversationen des Alltags unbeschadet zu überstehen.