Nagelpflege

Schön bis in die Fingerspitzen

Nagelpolitur

Nach dem Feilen spülen Sie die Hände unter fließendem Wasser und trocknen Sie anschließend gut ab.  Durch eine Politur vor dem Lackieren haftet der Nagellack länger. 

Alessandro


Glänzend ohne Lack

Regelmässiges Polieren verleiht den Fingernägeln einen sehr schönen, natürlichen Glanz, so daß man auch problemlos auf den Nagellack verzichten kann.

Nagelpolierer sehen aus wie Nagelfeilen und sind in drei Stufen unterteilt. Diese Politurfeilen gibt es  z.B. von Alessandro, La Ric oder Wilkinson.

Die Oberflächen der Nagelpolierer sind jeweils mit den Ziffern  "1,2,3" gekennzeichnet und beschreiben die Abfolge der Arbeitsschritte.

Schritt 1:
Leichtes Feilen beseitigt Rillen und Unebenheiten auf der Nageloberseite und sollte mindestens einmal pro Monat wiederholt werden.


Ein revitalisierendes Nagelöl z.B. von Talika, Alessandro oder Nivea stärkt die Nägel und  beendet die kleine Maniküre.

Wilkinson

Schritt 2:

Durch sanftes Reiben wird der Nagel geglättet. Alle 1-2 Wochen wiederholen
Schritt 3:

Polieren bis der gewünschte Glanzeffekt erreicht ist. Nach Wunsch wiederholbar


Ein revitalisierendes Nagelöl z.B. von Talika, Alessandro oder Nivea stärkt die Nägel und  beendet die kleine Maniküre.

Nagelprobleme

Achten Sie auf Ihre Fingernäge. Sie sind Ihr persönliches Gesundheitsbarometer, denn ihr Aussehen verrät einiges über den Zustand von Körper und Seele.

Gepflegte Hände

Längsrillen
können auf Vitaminmangel, Störungen im Magen-Darm-Bereich oder Entzündungen im Körper hinweisen.

Tipp : Bei Vitaminmangel kann speziell Vitamin H Abhilfe schaffen

Brüchige Nägel
können ein Zeichen für Mangel an Eiweiß, Mineralstoffen oder Vitaminen sein. Auch stark entfettende Nagellack-Entferner erzeugen brüchige Nägel, ebenso auch falsches Feilen oder mechanische Überlastung (Computertastatur).
Tipp: Vollkornprodukte, Gemüse und Obst stärken die Nägel

Querrillen
entstehen häufig durch Infektionskrankheiten wie Grippe oder nach Operationen. Auch einseitige Ernährung wie Diäten können die Ursache sein.
Tipp: Tägliche Massage mit frischem Zitronensaft stärkt die Nägel

Weiße Flecken
sind zumeist Luftbläschen, die durch unsachgemäße Maniküre, festen Druck oder häufiges Anstoßen entstehen. Sie wachsen mit der Zeit heraus.

Gespaltene Nägel
entstehen meist durch Verletzung der Nagelwurzel, etwas durch Schnitte.
Tipp: Soforthilfe bietet ein Nagelpflaster. Es kittet und gibt den Nägeln Zeit, sich zu regenerieren.
Verfärbte Nägel
können durch die Einnahme von Medikamenten oder durch häufigen Kontakt mit Chemikalien entstehen. Auch Bakterien oder Pilze können die Verursacher sein, ebenso starkes Rauchen.Häufig ist der Grund harmlos wie ständiges Tragen von farbigem Nagellack ohne Unterlack.
Tipp : Gelbe Nikotinflecken lassen sich durch Einreiben mit einer halben Zitrone auf natürliche Weise bekämpfen.

Nail Spa

Pflegekur für geschmeidige Nägel

Nägel werden widerstandsfähiger, wenn man sie gelegentlich mit lauwarmem Olivenöl einreibt und massiert.

Tipp:  Nail Spa

Gönnen Sie Ihren Nägeln ein stärkendes Nagelbad, dafür benötigen Sie etwas Olivenöl und eine Zitrone.

Erwärmen Sie das Olivenöl und geben Sie einige Spritzer Zitronensaft hinein.

Baden Sie Ihre Hände ca. 15 Minuten darin. Das macht nicht nur die Haut zart und geschmeidig, sondern stärkt auch brüchige Fingernägel.

Haute Couture für Fingernägel