Body Wrap

Wickeln Sie sich schlank

Wer kennt sie nicht, die Hürden des Lebens ? Wenn das eben erst gekaufte Kleidungsstück um die gewisse Nuance zu klein ist und Fettpölsterchen die Silhouette trüben, ist guter Rat gefragt. Will  man  schnell wieder in Form kommen, dann lässt man sich am besten schlank wickeln. 

Figur body wrap

Bodywrap nennt sich jene wirkungsvolle Methode, welche von Victoria Morton in den USA entwickelt wurde und auch in Österreich für Furore sorgt. Wenn keine Zeit für Blitz-Diäten oder ein straffes Fitness-Programm bleibt, dann bietet sich der Body Wrap als superschnelle Lösung für die Figurstraffung an.

Nach einer gründlichen Vermessung des Körpers samt Problemzonen und Figuranalyse beginnt

die Modellierung des Körperes.

Dabei wird der ganze Körper mit elastischen Bandagen eingewickelt, welche zuvor mit einer speziellen Minerallösung getränkt wurden.

Mit einem Kopfwickel - dem sogenannten Face Taping - lassen sich schlaffe Konturen z.B. am Kinn korrigieren.

Dieser Wickel wird besonders in jenen Bereichen straff angelegt, wo die Zentimeter purzeln sollen. Soll die Haut gefestigt werden, so wird der Wickel nur leicht gestrafft. Durch die entsprechende Wrap-Technik kann die Silhouette verbessert, korrigiert  oder reduziert werden. Die Bandagen sind luftdurchlässig und  lassen die Haut atmen. Um ein Auskühlen zu verhindern, wird der Körper nach erfolgtem Wickel  in einen Umhang gehüllt.

Aktive Bewegung auf einem Crosstrainer oder Stepper während des Modelliervorganges von etwa 60 Minuten ist besonders wichtig. Auf diese Weise wird eine verbesserte Blutzirkulation erreicht, zudem hält die Bewegung warm. Der pH-Wert des Bodywraps bewegt sich im Bereich zwischen 5-6 (normaler pH-Wert der Haut), wodurch die Haut sehr weich und glatt wird. 

Die Wirkung der Goldwasser-Lösung

Diese Lösung sorgt für die Entschlackung der Fettzellen. Durch die gleichzeitig stattfindende

Körpermodellierung werden sie zugleich „in Form gebracht“. Somit ist es möglich die Haut intensiv zu straffen. 

Image 5

Nach Abnahme der Wickel erfolgt eine Kontrollmessung, wobei man hier bereits die ersten Erfolge feiert, da man bereits beim ersten Wickel  mindestens 10 cm an Umfang verliert. 

Zum besseren Verständnis: dieses Ergebnis setzt sich aus der Addition der Messergebnisse von mehreren Körperstellen zusammen (man verliert also nicht 10 cm z.B. nur an den Hüften).

Durch entsprechende Wickeltechnik kann auch der Po angehoben, gestrafft oder verkleinert werden. Auch eine Modellierung der Brust ist möglich. Der Ganzkörperwickel unterstützt den Verlust von  Volumen an den gewünschten Stellen, die Haut wird entschlackt, entgiftet und gestrafft.

Um ein bleibendes Ergebnis zu erzielen, ist konsequentes Wickeln angesagt. Nach 10 Body-Wraps hat man sich erfolgreich in die nächst kleinere Kleidungsgrösse gewickelt.

Alle Informationen:

Bodywrap Vienna
Apollogasse 7/12
1070 Wien
Tel +43 1 526 20 20
eMail: info@bodywrapvienna.at
www.bodywrapvienna.at