Styling für strapaziertes Haar

So bringen Sie gestresstes Haar besonders schonend in Form

Die richtigen Shampoos, Spülungen und Kuren gelten allgemein als das wichtigste Mittel gegen strapaziertes, glanzloses und trockenes Haar. Doch wellaflex Styling-Experte Sascha Breuer weiß, dass man mehr tun kann, um sein Haar wieder gesund glänzen zu lassen.

Strapaziertes Haar braucht die richtige Pflege© Wella

Die richtige Pflege: Strapaziertes Haar braucht besondere Pflege. Neben Shampoo und Spülung für strapaziertes Haar sollte man sich zweimal pro Woche eine Intensivkur gönnen

Der passende Haarschnitt : Trockenes und strapaziertes Haar sollte nicht zu lang sein. Sobald die Spitzen auf den Schultern liegen, werden sie schneller geschädigt als bei kürzerem Haar. Kurzhaarschnitte sind ideal, müssen aber  regelmäßig nachgeschnitten werden, so dass

strapazierte Enden verschwinden.

Ausgedünnte Fransenschnitte sind ungeeignet, denn sie lassen trockene Spitzen struppig aussehen. Wer zu trockenem und strapaziertem Haar neigt, sollte auf Blondierungen und helle Strähnen verzichten, da diese die Haarstruktur zusätzlich belasten.

Bürsten, Kämme & Co : Verwenden Sie nur hochwertige Bürsten und Kämme aus Naturborsten oder Holz. So stellen Sie sicher, dass Ihre Haarstruktur nicht geschädigt wird.

Schutz von Anfang an : Vor dem Föhnen schützt man das Haar mit einem Schaumfestiger. Dazu eine golfballgroße Menge in die Hand sprühen, mit einem Kamm portionsweise aufnehmen und gleichmäßig ins Haar einkämmen. Zum Schluss noch einmal etwas Schaumfestiger in die Spitzen einarbeiten. Diese brauchen bei strapaziertem Haar besonders viel Pflege und Schutz.

Nicht zu heiss föhnen !© Wella

Heißes Eisen : Auch bei der Wahl des Föhns sollte man auf Qualität achten. Wichtig ist eine hohe Wattzahl, damit der Föhn nicht nur heiß wird, sondern auch einen starken Luftstrom produziert. Trocknen Sie das Haar bei milder Hitze und starkem Luftstrom.

Tipp : Prüfen Sie die Temperatur des Föhns mit der Hand. Ist sie angenehm auf der Haut, so fühlen sich auch die Haare wohl.

Auch wenn moderne Lockenstäbe und Glätteisen eine Temperaturregelung haben, sollte man sie bei strapaziertem Haar eher sparsam einsetzen und in jedem Fall vorher einen Schaumfestiger (z.B. wellaflex Style & Repair Schaumfestiger) verwenden, der das Haar vor der Hitze schützt.

Pflegendes Finish und Schutz durch Haarspray© Wella

Richtige Technik : Viele Frauen föhnen ihr Haar über Kopf, weil es schneller geht. Allerdings werden auf diese Weise die strapazierten Haarenden oft übertrocknet und damit zusätzlich strapaziert.  Neigen Sie daher besser den Kopf zur Seite neigen und trocknen das Haar entgegen der Wuchsrichtung zunächst an den Ansätzen. Zum Schluss  Längen und Spitzen mit einer Rundbürste in Form föhnen. So ensteht viel Volumen am Oberkopf, ohne dass das Haar unnötig belastet wird.


Pflegendes Finish
: Um das Haar vor Umwelteinflüssen wie UV-Belastung, Kälte oder Wind zu schützen und die Frisur lange in Form zu halten, sollte man speziell bei strapaziertem Haar den Look unbedingt mit Haarspray fixieren.

Tipp: Achten Sie auf den Sprühabstand von mindestens 20 cm. So wird garantiert jedes Haar

geschützt.

 

Artikel teilen auf