BEAUTY TIPP DES TAGES

So zart wie ein Hauch Puder...

Kennen Sie diesen zarten, flüchtigen Duft, der sich beim Öffnen einer Puderdose oder eines Lippenstiftes entfaltet. Kaum wahrnehmbar und doch von immenser Erinnerungskraft. Diesen olfaktorischen Hauch hat Jacques Polge in einer sinnlichen Variation von Chanel N°19 eingefangen und mit Chanel N° 19 Poudré ein subtiles Meisterwerk geschaffen.

Chanel N° 19  Poudre

N°19 POUDRÉ: EINE VARIATION MIT MOSCHUSNOTE

Die jüngste Generation raffinierter, unglaublich weicher Moschusnoten hält in der olfaktorischen Familie von N°19 Einzug. Die grüne Komponente zeigt sich in N°19 POUDRÉ verhaltener, doch entfaltet sich bereits beim ersten Kontakt eine prickelnde Frische, ein Zitrus-Duft von Mandarine und Néroli aus Grasse.

Mit Iris Pallida, getragen vom betörenden Hauch der Vetiverwurzel aus Haiti, tauchen flüchtige Erinnerungen an den Duft einer geöffneten Puderdose oder eines Lippenstifts auf, der Inbegriff von weiblicher Eleganz.

Die ganze Üppigkeit der Irisnoten entfaltet sich, umgeben von samtweichem, weißem Moschus, dem der subtile Mandelduft der Tonkabohne einen noch milderen Akzent verleiht. Dazu kommt dieses unwiderstehliche Gefühl eines hauchzarten Nebels auf der Haut.

Chanel N°19 POUDRÉ gibt es ab 19. August 2011 in den  50ml  und 100 ml ab Euro 81,50  bzw. Euro 117,00 im Fachhandel.

KEINEN BEAUTY-TIPP VERSÄUMEN:

BEAUTESSE RSS FEED

Täglich besser informiert:

BEAUTESSE bringt den täglichen Beauty-Tipp und die neuesten Nachrichten immer topaktuell auf Ihren Bildschirm, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen. Mit RSS Feeds entgeht Ihnen keine Neuheit. Jetzt BEAUTESSE RSS Feed abonnieren und entspannt die täglichen Beauty News geniessen.

Alle Feeds von BEAUTESSE >>