My Style

Mode war noch nie so vielseitig

Mode war noch nie so vielseitig wie in der heutigen Zeit. Mit etwas Kreativität und Experimentierfreude lassen sich die trendigsten Outfits zusammenstellen. Und dabei wird Individualtität großgeschrieben. Denn was allerdings trendy ist, bestimmt nicht die Mode, sondern jeder Einzelne. Mit etwas Farbgefühl und Selbstbewusstsein lässt sich der ganz persönliche Stil entwickeln, ohne sich einer Norm zu unterwerfen. Im Vordergrund steht die Persönlichkeit des Trägers, denn modischer Stil ist keine Frage des Alters.

Make-up und Accessoires

Pixelio

Wer es bunt mag, sollte die Accessoires auf das Make-up abstimmen. Ob dezent, elegant oder crazy - Frau darf experimentieren, ohne sich dabei festzulegen.

Ein Make-up sollte immer den Typ unterstreichen, wobei der Anlass doch gewisse Maßstäbe vorgibt. Für Alltag und Beruf wird passend zum eleganten Outfit ein dezentes Make-up in Nude-Farben getragen. Abends darf nicht nur die Kleidung extravaganter sein, sondern auch das Make-up einen Hauch an Drama zeigen. Bei besonders außergewöhnlichen Outfits rückt das Make-up etwas in den Hintergrund, es genügt ein zart betonter Teint, ein Hauch von Rouge und ein dezenter Lidstrich. Die Lippen sollten immer mit etwas Gloss betont werden.

Zum lässigen Look in Jeans und transparenten Blusen oder Shirts passt ebenfalls ein zartes Make-up, da der lässige Stil die Natürlichkeit unterstreicht. Bei den heutigen Jeans Trends ist die Auswahl nicht schwer.

Die Frisuren sollten immer dem Kleidungsstil entsprechen. So passt zum eleganten Abendkleid eher eine Hochsteckfrisur oder perfekt geglättetes, offenes Haar mit einem edlen Accessoire als Haarschmuck. Beim lässigen Jeanslook ist auch die Frisur entsprechend. Längere Haare können dabei locker zusammengebunden werden und mit gezupftenSträhnchen gekonnt "undone" aussehen. Kurze Haare punkten bei diesem Look durch freche Fransen, Farb- und Längenkontraste. Zu zarten Sommerkleidern trägt Frau die Haare offen, mit oder ohne Pony oder ganz einfach einen Pferdeschwanz. Aber auch der Pixie Cut unterstreicht diesen mädchenhaften Stil.

Welches Outfit unterstreicht welchen Typ?

Hier ist das Zauberwort „probieren“. In der Mode ist so ziemlich alles erlaubt. Natürlich kann man sich in Modezeitschriften inspirieren lassen. Fraglich ist nur, ob die dort farblichen Abbildungen den eigenen Typ unterstreichen. Am besten findet Frau ihren Typ beim Bummeln durch die Einkaufszentren der Stadt. Hier kann sie nach Lust und Laune probieren, verwerfen und auswählen. Wer sich bei der Auswahl nicht ganz sicher ist, kann sich ja von der Freundin oder von einer freundlichen Verkäuferin beraten lassen. Wer aber keine Lust darauf hat, von einer Umkleidekabine in die nächste zu wandern, kann seine Mode völlig problemlos im Versandhaus bestellen, zu Hause ausprobieren und kombinieren, das Ganze behalten oder zurücksenden. Modische Accessoires verleihen dem Outfit erst den richtigen pepp. Auch hier heißt es ausprobieren. Mit dem passenden Outfit hat Frau in jeder Situation ihren perfekten Auftritt.

Bildquelle: (c) Pixelio_Angelo Folesa

Lesen Sie hier weiter: