Star der Woche

Das Lieblingsprodukt der BEAUTY Redaktion

Vibrierendes Licht

15 Jahre Wartezeit haben sich gelohnt - nun ist so weit: Mit GABRIELLE CHANEL präsentiert CHANEL einen komplett neuen und überaus überraschenden Damenduft in einem ungewöhnlichen Flakon.

Gabrielle Chanel© CHANEL

Der Name ist Programm: GABRIELLE CHANEL ist der Geburtsname Coco Chanels, zugleich steht er für die Frau hinter der Modeschöpferin, für die ungeschminkte Wahrheit, geradeaus und direkt. Für GABRIELLE CHANEL kreierte der Hausparfumeur von Chanel, Olivier Polge, eine imaginäre weiße Blume aus jenen Blumenarten, die bereits die Geschichte der CHANEL-Düfte geprägt haben.

Das gesamte Spektrum dieser Blüten wurde bis in die Moleküle ergründet und neu interpretiert. So wirkt der Jasmin intensiver, der Ylang-Ylang samtiger mit Noten von weißem Moschus, die Tuberose aus Grasse cremig durch milchiges Sandelholz. Besonders frisch betört die Orangenblüte durch Mandarinenschale, einen Hauch von Pampelmuse und Cassis. Auf der Haut entfaltet sich eine vibrierende Aura wie eine leuchtende Offenbarung.

Gabrielle Chanel© CHANEL

Einzigartig ist auch der Flakon aus ungewöhnlich feinem Glas, durch das der Jus sein ganzes Strahlen entfaltet. Die Fertigung ist mit technologischen Meisterleistungen verbunden. Der „Marloquette“ genannte Glastropfen, den man normalerweise auf dem Boden der Flakons erblickt, wurde nach außen verschoben und dann poliert.

Im Profil konvergieren die Glaswände zum Zentrum des Flakons, wo das quadratische Etikett so aufgebracht ist, dass jede Facette das Licht vollkommen durchlässt. Die Farbe des matten silbrig-goldenen Lamé des Verschlusses - in das auch das Etui gekleidet ist - ist inspiriert von den typischen Haute Couture-Stoffen. Die geprägte Innenseite des Etuis ergibt eine Schatulle für den Flakon, ganz im Stil der Perfektion eines Jackenfutters.

GABRIELLE CHANEL ist als Eau de Parfum für 98,00 Euro* für 50ml und für 137,00 Euro* für 100ml im österreichischen Handel erhältlich.

Artikel teilen auf