Chanel Spring/Summer 2015

Ein Defilé als Straßen-Demo

Karl Lagerfeld überraschte aufs Neue: nach Kunstgalerie und Supermarkt schickte er die Models, darunter Legenden wie Gisèle Bündchen und Caroline de Maigret, sowie Stars wie Cara Delevigne und Georgia May Jagger, mit Megaphonen auf eine Demo der Extraklasse. Für die Prèt-à-Porter Kollektion Frühjahr/ Sommer 2015 wurde das Grand Palais in einen typisch Pariser Straßenzug mit naturgetreuen Häuserfassaden verwandelt - ein erwachendes Paris am Morgen, ganz stilecht sogar mit nassen Trottoirs.

Die Kollektion, ein Wirbelwind aus kräftigen Farben wie Orange, Pink, Grün und Violett, kombiniert zu ikonischem Chanel-Schwarz, Weiß und Marine auf Tweed, Leder, Crepe und Organza, experimentiert mit unterschiedlichsten Formen und Längen, Layering und Transparenz. Unterstrichen wird sie vom natürlich-unverkrampften Look der Models: frühlingshafte Aquarelltöne um die Augen, expressionistisch, dabei bezaubernd mädchenhaft, zarte Lippen und strahlende Wangen - neben Klassikern wie "Les 4 Ombres Venetien" wurde bereits mit der "Collection Rêvérie Parisienne", der Frühjahrskollektion für 2015, sowie den ersten Farben für den Sommer 2015 geschminkt.

Spring-Summer 2015 Ready-to-Wear - Die CHANEL Show als Straßen-Demo

Karl Lagerfeld erklärt im Interview seine Entscheidung, aus der Runway  Show eine Fashion-Demonstration zu machen, die Looks und Designs auf die Straße zu bringen  und er erläutert die Ideen und gibt Hintergund-Informationen zu den neuen Designs und Farben.

Im Interview - Elisa Sednaoui, Gisele Bündchen uvm.