Veneers

Smile Design für die Zähne

Die Zähne sind zwar gesund, aber leider nicht mehr so attraktiv ? Kein Problem, jetzt können auch weniger schöne Zähne wieder zum Strahlen gebracht werden. Veneers machen es möglich. 

Veneers© (c) jovens_leiasc - sxc

Veneers sind dünne Keramikschalen, die mit einem Spezialkleber auf die Zahnoberfläche geklebt werden. Die Zähne erhalten damit – bildlich gesprochen - eine ästhetisch perfekte neue Fassade. Mit diesen dünnen Keramikschalen lässt sich ein Gebiss ästhetisch wieder in Topform bringen.

So werden störende Lücken, abgebrochen Zähne, auch Verfärbungen oder Zahnfehlstellungen mit Veneers einfach und glanzvoll behoben.

Wir haben dazu mit Dr. Evelyn Lanschützer, Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde sowie Spezialistin in Sachen Veeners gesprochen und wollten wissen, wie die Sache funktioniert.

Veneers sind dünne Keramikschalen, die mit einem Spezialkleber auf die Zahnoberfläche geklebt werden. Die Zähne erhalten damit – bildlich gesprochen - eine ästhetisch perfekte neue Fassade.

Dr. Evelyn Lahnschützer

Das Ergebnis sieht nicht nur schön aus, sondern hat auch noch einen weiteren Vorteil: Denn anders als bei kompletten Kronen werden bei Veneers die Zähne unter örtlicher Betäubung äußerst schonend und nur in minimalem Ausmaß von höchstens 0,3 Millimeter angeschliffen.

Danach werden die Verblendschalen, die nach einem präzisen Abdruck im zahntechnischen Labor gefertigt worden sind, auf die abgeschliffenen Zähne geklebt.

„Das ist absolute Präzisionsarbeit und verlangt sowohl vom Zahntechniker als auch vom Zahnarzt höchstes Können“, erläutert Dr. Lanschützer. Etwa zwei Sitzungen sind notwendig bis das neue „Smile Design“ perfekt ist.

Der Aufwand lohnt sich:

Veneers erweisen sich als  optimale Möglichkeit, um einzelne schief stehende, lückenhafte oder auch eine ganze Reihe verfärbter Zähne auszubessern. Damit gibt man dem Gebiss der Patienten jeweils die Form, die zu deren Gesicht passt. „Eine Alternative zur Zahnspange sind sie allerdings nicht“, erläutert Dr. Evelyn Lanschützer, die in der Wiener Innenstadt ein Kompetenzzentrum für ästhetische Zahnmedizin leitet. Ihr ist besonders wichtig, dass die Veneers, die sie anfertigt, absolut natürlich aussehen - ein Kunststück, das nicht viele beherrschen.
Auf individuellen Wunsch können die Farbe als auch die Form der Zähne aber auch gerne frei gewählt werden. In jedem Fall gilt jedoch: Ästhetik ist Trumpf.

Gebiss ohne Veneers© Dr. Lanschützer
Gebiss mit Veneers© Dr. Lanschützer
Gebiss ohne Veneers


Gebiss mit Veneers

Ein strahlendes Lächeln hat natürlich auch seinen Preis. Die Kosten von Veneers liegen pro Zahn bei etwa € 800,- bis € 1.000,-. Der zeitliche Aufwand hängt vom aktuellen Zustand des Zahnes ab.

Noch schöner

Wie die Zahnexpertin aus langjähriger Erfahrung weiß, bringt die kosmetische Zahnerneuerung stets auch ein völlig neues Lebensgefühl mit sich. Menschen, die lange Zeit wegen einer Zahnlücke oder einem abgebrochenen Zahn den Mund nur verhalten geöffnet hatten, können nach einer Veneers- Behandlung endlich wieder befreit lachen.

Im weitesten Sinne bringen die Keramikverblendungen, die laut Dr. Lanschützer an die zehn Jahre komplikationslos überdauern, auch mehr Vitalität, Lebensfreude und mit Sicherheit auch mehr Attraktivität.

Artikel teilen auf