Beautytricks mit Biss

So bekommt man strahlend weiße Zähne

Ein strahlend weißes Gebiss signalisiert Gesundheit und Vitalität. Mit zunehmendem Alter verlieren die Zähne ihr strahlendes Aussehen. Farbpigmente aus Tee, Kaffee, Rotwein, Zigaretten und anderen färbenden Genussmitteln beginnen sich einzulagern und hinterlassen ihre Spuren. Graugelber Belag kann die Folge sein.

Durch moderne Bleichverfahren lassen sich die Zähne jedoch wieder ins richtige Licht rücken, Zahncremen und Bleachings (Aufhell-Verfahren) sorgen für ein strahlendes Lächeln.

Weisse zaehne whitening© (c) marianafq _ sxc

Whitening Zahnpasta

Weißmacher-Zahnpasten enthalten Putzkörper, welche den Zahnbelag abschmirgeln. Sie hellen die Zähne auf und enthalten auch das wichtige Fluorid. Manche Hersteller geben auch Abrasionswerte an.

Wenn diese über 100 liegen, ist Vorsicht angesagt, denn starkes Scheuern kann bei häufigem Gebrauch den Zahnschmelz schädigen. Zahnbeläge in den Zwischenräumen reinigt man mit Zahnseide.

Home Bleaching

Maximal zweimal pro Jahr sollten Verfärbungen zu Hause (Home Bleaching) entfernt werden. Zähne und Zahnfleisch können nach dem Bleichen für einige Tage empfindlich reagieren. Und so funktionieren die Weißmacher: Wasserstoffperoxid oder Carbamidperoxid bleicht den Zahn, indem es zerfällt und dabei im Mund aktiven Sauerstoff freisetzt. Dieser dringt in den Zahnschmelz ein, bindet die Farbstoffe und wandelt sie in farblose Substanzen um. Bei angeborenen Verfärbungen und nach einer Wurzelbehandlung funktioniert es allerdings nicht.

Bleichstreifen

Transparente, mit Wasserstoffperoxid beschichtete Folien werden nachts auf die Zähne geklebt, die Prozedur wird bis zu 6mal wiederholt. Nach zwei Wochen sind die Zähne um einige Töne heller.

Aufhellungsgel, Bleaching Stifte :

funktionieren beide ganz einfach: Mit dem Pinsel bzw. mit der Spitze des Stiftes wird 6 - 14 Tage (je nach Herstellerhinweis) das Bleichmittel auf die Zähne aufgetragen und hellt die Zähne um einige Nuancen auf.

Home Bleaching

Der Zahnarzt fertigt für Ober- und Unterkiefer individuelle Bleaching-Schienen an, die dann über Nacht mit Bleichgel gefüllt und auf die Zähne aufgesetzt werden. Normalerweise ist in 4 bis 8 Tagen das Ergebnis sichtbar.

Profi Bleaching

Professionelles Bleichen beim Zahnarzt geht meist schneller, in den höheren Kosten ist aber die ärztliche Betreuung bereits inkludiert. Eine professionelle Zahnreinigung bereitet das Gebiß vor, Belägen, Zahnstein und Karies müssen entfernt werden.
Office- Bleaching

Bei dieser Methode werden Zahnfleisch und kleine Haarrisse in den Zähnen durch eine Kunststoffmasse geschützt, dann wird hochkonzentriertes Bleichgel auf die Zähne aufgetragen und anschließend mit Licht einer speziellen Wellenlänge zwischen fünf und 20 Minuten lang bestrahlt. Dadurch wird die Bleichwirkung des Peroxids intensiviert.

BriteSmile

Zahnfleisch und Mund werden mit einer Spezialmaske abgedeckt und BriteSmile-Gel auf die Zähne aufgetragen. Danach erfolgt eine Bestrahlung mit BriteSmile Licht, welches das Gel aktiviert. Während der einstündigen Behandlung wird das Gel alle 20 Minuten neu aufgetragen und zusätzlich ein Aufhellungs-Beschleuniger angewendet.

Vor dem Bleaching

Bevor es ans Bleichen geht, muß der Zahnarzt die Zähne von Belägen, Zahnstein und Karies befreien. Peroxid kann durch Karieslöcher in den Zahn eindringen und den Nerv schädigen.

Tipp: Kunststofffüllungen und Kronen können nicht gebleacht werden. Verfärbte abgestorbene oder wurzelgefüllte Zähne können nur vom Zahnarzt gebleacht werden.

Artikel teilen auf