Cura Romana

Gezieltes Abnehmen an weiblichen Problemzonen

Wenn schwer bewegliche Fettanlagerungen an Hüften und Oberschenkel trotz Diäten nicht zu reduzieren sind, so sollte man auf die Cura Romana zurückgreifen. Die 1954 erfundene Cura Romana - eine Injektionskur mit dem Schwangerschaftshormon ß-HCG zur Gewichtsabnahme - erfreut sich zunehmender Beliebtheit und wird als ß-Diet in zeitgemässer Form angeboten.

Cura Romana reloaded

Problemzonen an Oberschenkeln, Gesäß und Bauch einer Frau lassen sich schwer in den Griff bekommen. Der Körper bündelt an diesen charakteristischen Stellen des weiblichen Körpers hartnäckig Reserven für eine eventuelle Schwangerschaft. Ein typischer Fall für die Überprüfung des Hormonhaushalts.

Cura romana© (c) albatros - sxc

Hormonexperten haben mit der ß-Diet eine effektive Methode entwickelt, um an den richtigen Stellen Depotfett abzubauen. Im Rahmen eines achtwöchigen Programms erfolgt neben einer Hormon-Injektionskur auch eine ganzheitliche Änderung des Lebensstils, damit die erschlankte Figur auch nach der Kur erhalten bleibt.
Individueller Test
Sowohl ein Ungleichgewicht als auch die Abnahme der weiblichen und männlichen Geschlechtshormone, der Schilddrüsenhormone oder des Wachstumshormons können zu folgenden Symptomen führen:
* Gewichtszunahme trotz Diät und Sport
* unerwünschte Fettansammlungen
* Abnahme der Muskelmasse
* Gewebsschlaffheit
* verminderte körperliche Leistungsfähigkeit

Daher muss zu Beginn der ß-Diät eine individuelle Hormonanalyse erstellt werden. Bei bestehenden hormonellen Mängeln ist mit einer gezielten Hormonkur nicht nur ein Stoppen der Gewichtszunahme, sondern auch ein erfolgreiches Abnehmen möglich. Gesteigertes Wohlbefinden und erhöhte Leistungsfähigkeit sind natürliche Folgen der Behandlung und sorgen für eine Rückkehr der Lebensfreude.
Rollenspiel des Wachstumshormons
Das Wachstumshormon (hGH) ist einer der stärksten Verbündeten beim Abnehmen, da es eine strategisch entscheidende Rolle bei der Fett-Muskel-Verteilung spielt. Das Wachstumshormon baut Muskeln auf und Fett ab. Ist dieses Hormon nur mangelhaft vorhanden, so wird es ergänzend einmal täglich subkutan injiziert, um einen Ausgleich zu schaffen.
Keine Nebenwirkungen
Die ß-Diet kombiniert eine Injektionskur mit dem Schwangerschaftshormon (ßHCG), das zweimal wöchentlich verabreicht wird, mit einer kalorienarmen und eiweißreichen Diät. Dabei werden auch so genannte medizinische Formula-Diäten (Trinknahrungen) zum Verzehr verordnet.

Das Schwangerschaftshormon sorgt für die gezielte Gewichtsabnahme an den weiblichen Problemzonen. Durch den anabolen Effekt des ß-HCG wird kaum Muskelmasse abgebaut, trotz Kalorienreduktion fühlt man sich topfit. Die Therapie ist völlig nebenwirkungsfrei.

Je nach Ausgangsgewicht kann mit einer Gewichtsreduktion zwischen 8 und 14 kg gerechnet werden. Der Therapieerfolg wird alle 14 Tage mittels Gewichts- und Körperzusammensetzungsmessung (BIA) überprüft; gleichzeitig werden Ernährungsprotokolle besprochen, der Hormonstatus analysiert und gegebenenfalls umgestellt.
Die ß-Diet bietet ein hocheffizientes und elegantes Programm, um zur Traumfigur zu gelangen. Die kontrollierte Gewichtsreduktion durch die kontinuierliche Betreuung des Lifestyle-Coachs und die Veränderung des persönlichen Lifestyles garantieren eine nachhaltige Gesundheit und eine schlanke Linie.