Shalimar

Eine Liebesgeschichte im Flakon

Am Anfang war der Zauber des Zufalls, der berauschende Duft einer überraschenden Mischung einiger Tropfen Vanillin-Ethyl in einem Jicky-Flakon. Es waren die ersten Schritte einer völlig neuen Dufthymne an die Liebe. Völlig durcheinander von dieser herrlich sinnlichen Kreation, fortgetragen von einem plötzlichen Taumel der Gefühle, arbeitete Jacques Guerlain Tag und Nacht an diesem gewagten Versuch.

Shalimar guerlain orientalischer duft


Seine Komposition betrat unbekannten Boden, aber er wußte bereits, dass er auf eine „kleine Revolution“ zusteuerte, die Revolution des ersten orientalischen Dufts aus dem Jahre 1925. Shalimar begeisterte die Goldenen Zwanziger, in denen sich die Frauen ein neues Bild erfanden. Orientalisches war modern und die Kleider von Paul Poiret verwandelten die Frauen in Odalisken.

Es war eine sonderbare Zeit, in der man sich ein Stück Traum und Tango bewahren und sich zugleich den entfesselnden Rhythmen des Charleston und des Hot Jazz hingeben wollte.  „Paris ist ein Fest“ erklärte Ernest Hemingway.

Dieser neue Duft Shalimar wurde eingefangen in einem originellen Flakon aus der Feder von Raymond Guerlain, zur Verherrlichung der geschwungenen Linien der Fontänen in den Gärten indischer Paläste. Dazu ein facettenreicher Verschluss, dessen saphirblaue Farbe für die damalige Zeit eine technische Meisterleistung war. Shalimar überraschte und überwältigte die Frauen.

Jade Jagger

Die Verpackung ist ebenso wichtig wie der Inhalt, ganz besonders für das Haus Guerlain, das seinen Flakons immer höchste Aufmerksamkeit schenkt. Er spielt eine entscheidende Rolle für die Erzählung der olfaktorischen Geschichte.

Flakons als Kunstwerke, mit deren Realisierung regelmäßig Künstler beauftragt werden: Georges Chevallier aus dem Hause Baccarat, die Bildhauer Robert Granai und Serge Mansau. Heute realisiert die englische Künstlerin Jade Jagger eine Neuinterpretation des berühmten Flakons von Shalimar.

Jade Jagger - Rock'n'Roll Aristokratie und Modern Glamour

Die Kindheit von Jade Jagger fiel genau in die Blütezeit der New Yorker Pop Art Szene. Andy Warhols Factory hat Jades künstlerische Talente inspiriert und genährt. Die Ikone einer neuen „Rock’n Roll- Aristokratie“ und Weltenbummlerin Jade Jagger verkörpert modernen Glamour. Als Freigeist und Anhängerin eines ganz besonderen Luxus-Bohemelebens reist sie mit ihren Töchtern Amba und Assissi durch die Welt, dorthin wo sie die Inspiration ruft. Jade Jagger - das ist vor allem ein unnachahmbarer Stil, entstanden aus ihrer Liebe für Kunst, Reisen, Musik, Mode und Schmuck.

Shalimar - Flakon by Jade Jagger

Ihre Neuinterpretation lehnt sich an der Geschichte des Flakons an und gibt ihm in Anspielung an seine ersten Jahre die geschwungene Beckenform und den Fuß zurück. Sie schuf einen Skulptur-Flakon mit sanften und üppigen, extrem sinnlichen Formen und entschied sich für schlichte und aktuelle Linien, ohne nutzlose Details, die das Wesentliche und das Außergewöhnliche betonen. 

Wie in einem Edelstein ziseliert sie den oberen Teil der emblematischen Fächerkappe. Ein Schmuckverschluss, den sie in elegantes Graublau kleidet. Sie entdeckt die Pampille, das Emblem der großen Guerlain-Parfums, neu und legt sie auf eine schmale, schwarze Krawatte.

Shalimar Eau de Parfum finden Sie im exklusiven Parfümeriefachhandel.