Gucci Bamboo

Die Design-Ikone als exotischer Duft

Eines der bekanntesten Design-Features von Gucci ist der Bambus. Er  tauchte als innovative Antwort auf den in den 1940er Jahren durch den 2. Weltkrieg verursachten Mangel an Rohstoffen das erste Mal auf. Der Bambus-Henkel wurde zur Ikone. In den 1970er Jahren zeigte sich das äußerst beliebte Symbol der italienischen Edelmarke auch in dessen  Schmuckkollektion. Bambus spiegelt sich dank innovativer Verwendung in den Kreationen von Gucci wider, nun erweist die Marke ihrem Symbol eine duftende Referenz.

Gucci Bamboo

Bambus gedeiht unter extremen Bedingungen. Seine natürliche Stärke gleicht der von Stahl und doch zeigt er sich von schlanker Eleganz. Diese Eigenschaften interpretiert die Marke auch in die Frau, die Gucci trägt. Feminine Gelassenheit, sinnliche Souveränität, vital, biegsam, selbstbewusst und doch voll Leichtigkeit.

Gucci Bamboo Collection

Die gegensätzlichen Eigenschaften wurden in Gucci  Bamboo als olfaktorische Schöpfung eingefangen. Die sinnliche Komposition von Gucci Bamboo ist weich und intensiv zugleich, natürliche und nachhallende Ingredienzen bilden den Charakter des Duftes. Holzige und warme Aromen durchziehen Herz- und Basisnote. Tiefgründiges Sandelholz, aromatische Tahiti-Vanille und graue Ambra-Akkorde stehen im Kontrast zu weichen, exotisch-floraler Aromen der Casablanca-Lilie, der Orangenblüte und zartem Ylang-Ylang.

Gucci Bamboo Inhaltstoffe

Der markante Flakon enthüllt das berühmte Gucci-Designmerkmal als Inspiration des Dufts. Die Glasfacetten im Art-Déco-Stil werden von einer geschwungenen, femininen Kappe und der blassrosa Flüssigkeit im Inneren ergänzt. Die elegante Kappe weist die unverkennbaren kantigen Strukturen des Bambus in glänzendem Silbermetall auf. Die Farben des Flakons werden auch von der Umverpackung aufgegriffen.

Gucci Bamboo Eau de Toilette ist im exklusiven Parfümeriefachhandel erhältlich.