Fresh Couture

Moschino liebt Sauberfrauen

Sauberfrauen sind im Vormarsch und ihnen widmet Moschino's Creative Director Jeremy Scott ganz offensichtlich seinen neuen, unkonventionellen Duftauftritt.  FRESH Couture ist eine Ode an den Haushaltsreiniger und zeigt sich damit in einem Kleid, dessen alltägliche Erscheinung so ziemlich jedem geläufig sein muss.

Fresh by Moschino© Steven Meisel

FRESH Couture passt hervorragend zu Moschino's Konzept der gekonnten Respektlosigkeit und des bewusst gewählten, augenzwinkernden Zugangs zum Thema Parfum. Man möchte sich abheben, anders sein. Das Originelle ist die DNA der Marke, die mit dem Auftritt von FRESH aufs Neue zelebriert wird.
Auch die Duftnote von FRESH Couture folgt diesem Konzept.

Fresh by Moschino

Der holzig florale Duft - kreiert von Alberto Morillas von Firmenich — öffnet sich  mit Topnoten von Bergamotte, Mandarine und Ylang-Ylang, gefolgt von der Herznote mit HImbeeren, weißen Pfingstrosen und Osmanthus und mündet in der samtigen Basis von Zedernholz, weißem Patchouli und Ambrox.

Der transparente Glasflakon mit dem strahlend hellblauen Duft ist eine Hommage an den typischen Haushaltsreiniger, dazu passt auch der Schriftzug auf dem Flakon. Sogar die Spraykappe fügt sich harmonisch in dieses Erscheinungsbild.

Als Botschafterin des Duftes agiert Linda Evangelista in einer Inszenierung von Steven Meisel. Sie hält den Flakon über ihrem Kopf und liegt dabei - im Bademantel, mit rotem Haar, schimmerndem blauen Lidschatten und korallenroten Lippen und Nägeln - unter einem Glastisch, den sie ganz offensichtlich supersauber geputzt hat. Scott wünschte sich die perfekte 1950er Jahre Hausfrau als Superstar - und dieses Expertiment scheint gelungen.