Interview mit Rossellini

Elettra Rossellini Wiedemann im Beauty-Talk

Elettra Rossellini Wiedemann© Lancome

Die ungezwungene Natürlichkeit von Elettra Rossellini Wiedemann macht sie zu einer ebenso interessanten wie liebenswerten Botschafterin der Schönheit für die französische Kosmetikmarke Lancome.

Wir wollten mehr über die Enkeltochter von Schauspieler-Legende Ingrid Bergmann wissen. Lesen Sie hier das Interview.

Elettra, was tun Sie für Ihre Haut?

"Ganz wichtig: Abends abschminken. Egal wie spät es ist, ich gehe nie mit Make-up ins Bett. So sieht meine Haut morgens einfach besser aus. Wenn ich viel gearbeitet habe, nehme ich auch tagsüber gerne eine getönte Tagescreme - die zaubert sofort Frische ins Gesicht."

Elettra Rossellini Wiedemann© Lancome

Verraten Sie uns Ihre Beauty-Tricks?

"Mein Motto lautet: Weniger ist mehr. Gerade beim Make-up muss man aufpassen: Wenn man versucht, einen Pickel z.B. mit viel Make-up zu überdecken, ist er meistens noch auffälliger.

Ich liebe es, mein Gesicht erst mit heißem und dann mit eiskaltem Wasser zu waschen. Danach trage ich eine leichte Feuchtigkeitspflege, am liebsten mit Lichtschutzfaktor, auf."

Wie halten Sie sich fit und in Form?

Elettra Rossellini Wiedemann© Lancome

"Ich liebe Fahrradfahren, Volleyball, Wandern und Joggen. In New York gehe ich sehr viel zu Fuß - egal wohin. Yoga mache ich nicht mehr so häufig, aber ich versuche, mindestens viermal in der Woche zum Sport zu gehen.

In puncto Ernährung hat sich mein Geschmack in letzter Zeit verändert. Früher habe ich sehr gerne Süßes gegessen, inzwischen bevorzuge ich eher Salziges. Vor allem wenn ich reise, versuche ich mich von Milchprodukten und Kohlenhydraten fernzuhalten. Dafür esse ich mehr Fisch, Gemüse und trinke jede Menge Wasser."

Was bedeutet Schönheit für Sie?

"Ich denke, Schönheit hat viel damit zu tun, wie man sich fühlt. Es geht um Selbstbewusstsein. Je mehr man mit sich selbst in Einklang ist, desto mehr strahlt man das nach außen hin aus. Für mich ist eine Frau schön, die viele Dinge gleichzeitig unter einen Hut bekommt: Karriere, Familienleben, eigene Interessen und Hobbies. Die Kunst dabei ist, trotzdem noch Zeit für sich selbst zu haben."

Elettra Rossellini Wiedemann© Lancome

Was ist das für ein Gefühl, in die Fußstapfen Ihrer Mutter zu treten?

"Zuerst war ich aufgeregt und nervös. Aber ich bin sehr stolz, zur LANCÔME-Familie zu gehören. Gerade weil meine Mutter so lange für LANCÔME gearbeitet hat, hatte ich das Gefühl, nicht
nur mich und meine Familie stolz machen zu müssen, sondern auch jeden bei LANCÔME. Aber nachdem ich das wunderbare Team getroffen und das erste Shooting hinter mir hatte, war ich viel entspannter und selbstbewusster. Jetzt bin ich einfach nur aufgeregt."

Was verbinden Sie mit LANCÔME?

"Das ist alles einer Sache der Perspektive. Ich erinnere mich daran, wie ich früher auf dem Fußboden saß, während meine Mutter für ein Fotoshooting geschminkt wurde. Oder wie ich ihr zu Hause vom Rand der Badewanne aus zugesehen habe, wenn sie abends die Cremen benutzte. LANCÔME hat mich mein ganzes Leben lang begleitet und bedeutet so vieles: Qualität, Glamour, Raffinesse, aber auch Feminität und Luxus, der Luxus der ganz persönlichen Momente".

Alle Bilder: Fabrizio Ferri und Dusan Reljin für Lancome