BLEU DE CHANEL

Unerwartet und unkonventionell

Namentlich angelehnt an den Damenduft aus den 1930er Jahren zeigt sich BLEU DE CHANEL als erster holzaromatischer Duft des Hauses CHANEL.

Trocken und luftig zugleich zieht die Kopfnote durch frische, ungestüme Zitrusnoten und einen Hauch von rosa Pfeffer die Aufmerksamkeit auf sich. Unerschütterliche, holzige Zedern-Elemente, raffiniert kombiniert mit Ingwer und Sandelholz offenbaren die maskuline Herz- und Basisnote.

Bleu de Chanel

Schlicht und elegant präsentiert sich der Flakon in geradlinigem Design, der Magnetverschluss mit dem klassischen CHANEL-Logo zeigt von Raffinesse. Blau - die Farbe der Freiheit und der Männlichkeit umschließt den Flakon und taucht ihn in mysteriöses Licht.

Unkonventionell wie der Duft geht auch sein Träger seinen eigenen Weg, unbeirrbar und unerwartet. Geschaffen wurde BLEU DE CHANEL von Jacques Polge, der auch für andere große Herrendüfte von CHANEL wie Égoïste und Égoïste Platinum verantwortlich zeichnete.

Das Gesicht der Kampagne ist der französische Schauspieler Gaspard Ulliel, der auch in dem von Martin Scorsese gedrehten BLEU DE CHANEL Spot zu sehen ist.

BLEU DE CHANEL - DAS MAKING OF

BLEU DE CHANEL ist als 50 ml Zerstäuber für Euro 54,50 und 100 ml für 73,00 Euro im Parfümeriefachhandel erhältlich sein. Eine Aftershave Lotion und ein Deospray komplettieren das Angebot.

-ADVERTORIAL-