Lustschrei der Sinne

Lancome L’Absolu Rouge

“EIN LIPPENSTIFT MUSS GLITZERN WIE EIN KOSTBARES JUWEL”:
Im Jahre 1937 formulierte Armand Petitjean, der Gründer von Lancôme, diese Forderung. Und bis heute baut  die legendäre Lippenstift-Ikone des Hauses, L'Absolur Rouge, auf diese Prämisse.

Lancome l absolue rouge

Farbe ist doch das absolut unwiderstehlichste und lustvollste aller Vergnügen. Anziehend und stimulierend. Und alle Launen und Emotionen widerspiegelnd. Und so schwelgt Lancôme Makeup Artist Lisa Eldrige bei der Entwicklung neuer Farben und Nuancen in Variationen von Pink und Rot, in sanften Nude und ultra-expressiven Farbtönen. Gemeinsam ist ihnen vibrierende Ausstrahlung und die raffiniert zeitlose Eleganz. “Mein Ziel war eine Kollektion extrem reintöniger Nuancen, die das Auge und die Phantasie auf unwiderstehliche Weise ansprechen,” erläutert Lisa Eldridge. "Und ich habe darauf geachtet, dass wirklich alle Farbfamilien repräsentiert sind – perfektes Nude, intensives Rot, tiefes Himbeer, vitales Orange und unkompliziertes, vibrierendes Pink.“

Lancome L'Absolue Rouge

Lustschrei der Sinne

Das chice Design des Stifts ist eine Hommage an die von Armand Petitjean geschaffenen Schmuck-Etuis. Ein Klick, ein hörbarer Moment des Luxus, ein exklusiver Lustschrei der Sinne - und dann offenbart  L’Absolu Rouge seine Farbe, gefasst in eine Hülle mit ebenfalls eingeprägter Rose.

Zu einem guten Lippenstift gehören auch perfekte Texturen für jeden Geschmack. SHEER, CREAM & MATTE: Für jeden Ton lässt sich das Wunsch-Finish wählen. So wird ein schönes Dunkelrot etwa mit MATTE-Finish zum markanten Statement; mit SHEER-Textur wird es zur unkompliziert tragbaren Nuance für jeden Tag – und mit elegantem CREAM-Finish verströmt die Farbe betörende Eleganz und Raffinesse

LIP ART: DIE TIPPS VON LISA ELDRIDGE

Lancôme

Lisa Eldrige, Creative Director Make-up der Marke mit der Rose, empfiehlt einen extrem modernen, vom koreanischen Stil inspirierten  Look mit je zwei  abgestuften Nuancen. „Wählen Sie zwei harmonierende Töne für subtilen Chic oder zwei kontrastierende Nuancen – z.B. ein intensives Orange und ein vibrierendes, bläuliches Pink – für einen trendigen Arty-Look. Und spielen Sie unbedingt mit verschiedenen Texturen, um die Kontraste kunstvoll zu betonen.“

 

Artikel teilen auf