Face Design

Das ARA-Prinzip für ein gutes Make-Up

Das ovale Gesicht

Ovales Gesicht

Merkmale der ovalen Gesichtsform:

• Die breiteste Stelle ist das Jochbein

• Die Außenkontur verjüngt sich zu Stirn und Kinn

• Das Gesicht unterteilt sich in eine Harmonische Drittelung:

1. Drittel: Haaransatz bis zu den Augenbrauen

2. Drittel: Augenbrauen bis zur Nasenspitze

3. Drittel: Nasenspitze bis zur Kinnpartie

Merkmale des Innenlebens:

Augen, Augenbrauen, Nase und Mund fügen sich harmonisch in die Gesichtsform ein.


Fazit: Ein ovales Gesicht braucht mehr Kontur.

Babor Skin Illuminator

1. Schritt: Aufhellen

Ein helles Dreieck unter dem Auge und eine helle Kontur um den Mund geben dem Gesicht Struktur. Vom Innenwinkel bis zum Endpunkt des Auges und schmal um den Mund herum setzt man Licht durch einen Highlighter wie PERFECT SKIN ILLUMINATOR setzen. Die Make-up Grundierung wird mit Puder fixiert, dabei jedoch nicht in den aufgehellten Bereich kommen.

2. Schritt: Rouge

Das Rouge wird unter dem Wangenknochen vom Ohrknorpel bis zur Mitte der Pupille von außen nach innen aufgetragen. Dadurch tritt der Wangenknochen optisch hervor. Im Stirnbereich von der Augenbraue in Richtung Haaransatz mit dem gleichen Ton schräg nach hinten schattieren.

3. Schritt: Augenbraue

Eine wohlgeformte Augenbraue sollte zwei Drittel ansteigend, ein Drittel abfallend sein.

www.babor.de

Artikel teilen auf