Perfekt Versteckt

Mit Mogeln zum perfekten Teint

Sobald die Foundation gleichmässig über das Gesicht verteilt ist, zeigt ein kritischer Blick in den Spiegel, wo noch ein wenig nachgebessert und abgedeckt werden muß.

Helena Rubinstein

Kleine Schönheitsfehler wie Pickel, Narben, Irritationen, rote Äderchen, Pigmentflecken und Augenschatten werden mit einem Concealer (auch Anti Cernes, Camouflage, Abdeckcreme, Abdeckstift), der eine Nuance heller als die Foundation ist, weggeschummelt.

Zur Korrektur von Augenschatten tupft man den Concealer an den inneren und äußeren Augenwinkeln auf und verteilt ihn zart und gleichmässig mit der Spitze des Ringfingers, da dieser Finger den geringsten Druck ausüben kann.

Die Nasolabialfalten (verlaufen von der Nase zu den Mundwinkeln) werden optisch verkleinert, wenn man die Abdeckcreme an den Nasenflügeln und entlang der Falten sacht verteilt.

                                             Bild: Helena Rubinstein

Das Abdeckprodukt sollte aus der gleichen Farbfamilie wie die Foundation stammen, damit es nahtlos eingeblendet werden kann. Dazu trägt man es mit Pinsel oder Fingern auf und gleicht die Übergänge zart aus. Anschließend kann man das ganze Gesicht mit losem oder kompaktem Puder ausgleichen und mattieren.

Touche Eclat von Yves Saint Laurent

Flüssige Concealer, Abdeckcremen oder Abdeckstifte verstecken die  unerwünschten Stellen und sorgen für natürliche Abdeckung. Sie pflegen die Haut ebenso wie die Foundation z.B. Touch Eclat von Yves Saint Laurent oder  Shiseido Concealer Stick

Tipp: Als Grundierung auf dem beweglichen Augenlid verbessert der Concealer die Haftung des Lidschattens.

Finish aus der Puderdose

Puder gehört zum großen Finale der Grundierung, er fixiert die Foundation, sorgt für gute Haltbarkeit und mattiert den Teint, was besonders bei öliger Haut sehr wichtig ist.

Elizabeth Arden

Lose oder kompakt ?

Loser Puder mattiert sehr gut, aufgrund seiner Beschaffenheit muß er zumeist im Badezimmer bleiben. Beim Auftragen Puder einfach mit dem Pinsel aufnehmen, zart abklopfen und dann von oben nach unten über Stirn, Nase und Kinn auftragen. Nicht so leicht erreichbare Stellen wie Nasenflügel oder Kinn können mit einem Schwämmchen nochmals abgetupft werden.

Kompakten Puder trägt man mit dem Schwämmchen auf, er paßt gut in die Handtasche und eignet sich daher ideal zum Nachbessern während des Tages.

Tipp : Puder sollte man nie alleine verwenden, sondern nur in Kombination mit Foundation. Durch die mattierende Wirkung könnte die Haut ausgetrocknet werden.

Viele Puder arbeiten bereits mit optischen Effekten, sie verleihen der Haut einen samtigmatten Schimmer und lassen den Teint ebenmässig erscheinen.

Tipp : Puder immer gemeinsam mit der Foundation kaufen, damit beide farblich aufeinander abgestimmt sind und auch die Farbfamilie passt. Pinsel oder Schwämmchen müssen regelmässig ausgewaschen werden, für Pinsel gibt es eigene Reiniger.

Lesen Sie hier, wie man mit kleinen Tricks das Gesicht auffrischt:

Artikel teilen auf