Nagel-Couture

Die hohe Kunst der Nagelpflege

Unsere Nägel wachsen während des ganzen Lebens, das durchschnittliche Wachstum beträgt etwa 3 mm im Monat oder 2,5 cm pro Jahr. Klimatische Bedingungen sowie Ernährung, Durchblutung und die tägliche Belastung haben Einfluss auf das Wachstum.

Woraus besteht ein Nagel ?

Nägel sind feste Hornplatten aus mehreren Eiweißschichten. Der sichtbare Teil ist abgestorbenes Material, aber im Nagelbett sitzen sehr viele, auf Wachstum programmierte Zellen. Von hier aus wächst der Nagel nach und erreicht in einem Zeitraum von etwa 5 Monaten die Fingerspitze.

La Ric

Das Wachstum ist sehr unterschiedlich, bei Kindern und Männern wachsen die Nägel schneller als bei Frauen, am Tag schneller als nachts und im Sommer schneller als im Winter.

Tatsache: 90 % aller Frauen neigen zu weichen, brüchigen und splitternden Nägeln.

Mit zunehmenden Alter verlangsamt sich auch das Wachstum der Nägel. Nägelkauen, Beschädigung oder Verlust des Nagels bewirken eine verstärktes Wachstum der Nagelplatte.

Die Nagelplatten wachsen bei Männern wachsen rascher als bei Frauen, besonders auf der dominierenden - zumeist rechten -  Hand.

Nagelbett und Nagelhaut

Unter Nagelbett versteht man den Ansatz des Nagels, von hier wächst der Nagel in Richtung Fingerspitze. Dieser Bereich ist besonders sensibel und muß entsprechend gepflegt werden. Über dem Nagelbett bildet sich die empfindliche Nagelhaut und schützt den Bereich, in dem der Nagel heranwächst, vor Schmutz und Infektionen.

La Ric

Sie darf nicht weggeschnitten werden, es könnten unschöne Verdickungen und Entzündungen entstehen, die nicht nur sehr schmerzhaft sind, sondern auch das Wachstum des Nagels stören. Wird das Nagelbett verletzt, so kann dies zu Verfärbungen des Nagels oder zur Beeinflussung seiner grundlegenden Wachstumsstruktur führen. Wülste und Rillen im neu wachsenden Nagel  können entstehen, aber auch Entzündungen bis hin zum Nagelverlust sind möglich.

Das Nagelbett und die darüber wachsende Nagelhaut pflegt man am besten mit sanften und reichhaltigen Cremen oder feinen Ölen. Die Nagelhaut lässt sich mit leichtem Druck vorsichtig zurückschieben, so dass auch der weisse Halbmond im Nagel zu sehen ist, der am Rand des Nagelbettes liegt.

 Für die Nagelbett-Pflege bekommt man in gut sortierten Fachgeschäften die richtigen Pflegecremes, hier gibt es auch verschiedene Produkte, welche die Nagelhaut aufweichen, so dass sie sich leichter zurückschieben lässt. Generell sollte man auch beim Auftragen von Nagellacken in der Region des Nagelbettes eine gewisse Vorsicht walten lassen.



Artikel teilen auf