Maniküre

Gepflegte Nägel im Handumdrehen

"Ich schau Dir auf die Hände, Kleines !"Fast 90 % aller Menschen sehen beim ersten Kontakt auf die Hände ihres Gesprächspartners. Hände und Fingernägel gehören zur persönlichen Visitenkarte, sie sind Ausdruck der Persönlichkeit, unterstreichen unsere Worte und unterstützen unsere Körpersprache.

Schon Cleopatra kannte den Trick: sie färbte sich die Fingernägel mit Henna rot – und bezauberte damit sicher nicht nur Julius Cäsar! In Europa entdeckte die Damenwelt die Erotik gepflegter Hände erst im 18. Jahrhundert, als so genannte „Maniküristen“ die vornehmen Haushalte besuchten. Heute gehört die Maniküre längst zur täglichen Körperpflege, denn die Hände sind die persönlichste Visitenkarte.

Mit wenigen Schritten zu gepflegten Fingernägeln

Schmutz unter den Fingernägeln säubert man schonend mit einem Rosenholzstäbchen, um die empfindliche Haut unter dem Nagel nicht zu verletzen. Für hartnäckigen Schmutz verwendet man Nagelbürste und Seife oder man badet die Hände in warmem Wasser mit Zitronen.

Wilkinson

Reinigung

Zitronensäure löst starken Schmutz und Verfärbungen. Saft einer halben Zitrone in 200 ml lauwarmes Wasser geben, Nägel eintauchen und 10 Minuten einwirken lassen.

Nagellack immer vom Nagelbett zur Nagelspitze entfernen, damit keine Lackreste unter die Nagelhaut kommen.

Wilkinson

Nägel kürzen

Nägel nicht mit einer Schere schneiden, da sie leicht splittern und abbrechen können. Wenn man schon schneiden muß, dann möglichst nur mit einem Nagelzwicker oder einer speziellen Nagelzange.

Profifeile© Wilkinson

Geeignete Feilen

Feilen mit geriffelter Metallfläche sollten vermieden werden, da bei energischer Bearbeitung der Nagel splittern kann.

Tipp:

Breite Nägel wirken schmaler wenn sie zu einem spitzen Oval gefeilt werden.

Sandfeile© 'Wilkinson

Brüchige Nägel

Bei brüchigen, splitternden Nägeln sollte man eine Sandblattfeile verwenden, da diese ein schonenderes Feilen ermöglicht.

Wichtig:

Sandblattfeilen halten durchschnittlich für maximal 2 Maniküren, dann sollte man eine neue Feile verwenden.

Wilkinson

Nagelhaut

Überstehende Nagelhaut kann vorsichtig mit einer Nagelhautschere oder Nagelhautzange entfernt werden.

Sehr harte Nagelhaut vorbeugend 1- bis 2-mal pro Woche mit etwas Nagelöl beträufeln und sanft einmassieren, damit sie wieder weich wird.

Nagelhaut vorsichtig zurückschieben© Wilkinson

Nagelhaut

Die Nagelhaut schützt Nagel und Nagelbett vor Schmutz und Bakterien. Ist sie verhärtet, dann ein wenig Nagelhautentferner an den betroffenen Stellen einwirken lassen. Dann die Nagelhaut mit einem geeigneten Stäbchen vorsichtig zurückschieben, da ein Einreißen zu schmerzhaften Entzündungen führen kann.

Nägel polieren© Wilkinson

Polieren statt Lackieren

Mit speziellen Polierfeilen kann man die Fingernägel zum Glänzen bringen, sodaß sie fast lackiert wirken und einen seidigen Glanz erhalten.

Polieren ist deutlich schonender für die Nägel als Lackieren und daher ideal für empfindliche Nägel.

Bilder: (c) Wilkinson

Artikel teilen auf