Sleek Shiny Summer Hair

Stylingtipps für Sommer-Frisuren

Top-Designer setzen für Frühjahr und Sommer auf lässige Natürlichkeit und schlichte Eleganz, schönes und gesundes Haar wird gestylt, aber nicht inszeniert. Es gilt das Motto „Minimaler Aufwand, maximaler Effekt“.

Sleek Look

In den 60er-Jahren und der Hippiezeit wurde er mit Mittelscheitel getragen, Brigitte Bardot bewies in den 70ern wie sexy seine Natürlichkeit ist und Andy Mac Graw machte den Sleek Look mit „Love Story“ zur Kultfrisur einer ganzen Generation. Auf dem Laufstegen dominiert er wieder mit super langem und ultraglattem Haar.

Sleek Look © Matrix - L'Oreal

Der Sleek Look ist ideal für langes, gesundes und intensiv glänzendes Haar. Aber Achtung bei länglichen Gesichtern: der Sleek Look verlängert das Gesicht noch mehr.

So stylt man den Sleek-Look:

Für den Sleek-Effekt die Haare zuerst mit einem glättenden Shampoo waschen, anschließend über eine breite Paddle Brush trocknen, besonders wichtig bei einer starken Krause. Die Haare anschließend partienweise glätten. Dabei am besten von hinten nach vorne arbeiten und die Strähnen zuerst am unteren, dann am oberen Haarkranz glätten.

Die vordere Haarpartie mit einem Kamm gerade zurücknehmen und am Hinterkopf mit kleinen Klemmen feststecken. Als Finish Glanzspray verwenden.

Remington S7200 Wet2Straight Haarglätter

Beautesse Tipp

Der HaarglätterS7200 Wet2Straight Haarglätter kann im Gegensatz zu herkömmlichen Haarglättern auch auf feuchtem Haar angewandt werden, sodass kein Föhnen mehr notwendig ist.

Überschüssige Feuchtigkeit entweicht dabei durch die Dampföffnungen in der oberen Stylingplatte. Dies hat den Vorteil, dass das Haar nur einmalig gestylt und nicht, wie bei der Anwendung auf trockenem Haar, umgestylt wird.

Hier finden Sie alle Styling-Trends für den Sommer

                                          
 

Artikel teilen auf