Spliss

So kitten Sie gespaltene Haarspitzen

Fast jeder mit langem Haar leidet darunter: Spliss. Doch was kann man tun, um die Haarteilung zu vermeiden oder stoppen? Wir verraten Ihnen die Ursachen von Spliss, wie man bislang kaschierte und wie die neueste Technologie die Haarfasern wieder zusammenbringt.

Ursachen von Spliss

Die Spitzen langer Haare sind oft viele Jahre alt und haben so schon einiges mitgemacht. Neben chemischen Behandlungen strapazieren auch Kleidung, Bürsten, Wind und Kälte unsere Haare, so dass sie mit der Zeit ihre Schutzschicht verlieren. Die einzelnen Fasern lösen sich voneinander, das Haar spaltet sich. Wird der Spliss nicht aufgehalten, so wandert er weiter und nimmt den Haaren ihre Schönheit. Unter dem Punkt Haarpflege erfahren Sie, wie Sie Ihre Haare behandeln sollten, um dem Spliss vorzubeugen.

Wie man bislang kaschierte

Bis vor kurzem galt Spliss als irreversibel. Die einzige Möglichkeit der zerstörenden Spaltung entgegenzuwirken bestand darin mit Spitzenserum, das hauptsächlich aus Silikon besteht, einen schützenden Film über die Haarspitze zu ziehen. Das können Sie sich vorstellen wie ein Kondom, das über Ihr Haar gestülpt wird und so verhindert, dass die Fasern sich weiter abspalten. Die Haarspitze glänzt dadurch und sieht gesund aus, der tatsächliche Zustand der Haare bleibt mit dieser Methode aber unverändert. 

DIE NEUESTE TECHNOLOGIE GEGEN SPLISS

Dank einer neuen Technologie gibt es jetzt Hoffnung für gespaltene Spitzen. Sie basiert auf einem Polyelectrolyte Complex, kurz: PEC. Dieser besteht aus einem negativ geladenen und einem positiv geladenen Ion. Diese winzigen Teilchen können in die gesplissten Spitzen von nassem Haar eindringen und haften dort. Wenn das Wasser verdampft, ziehen sich die Ionen magnetisch an und bilden so eine Brücke zwischen den gespaltenen Haarfasern – das Spliss-Problem ist gelöst!

Hier gibt es ein Video zu dem Effekt, es wäre toll wenn Sie dazu die Rechte erhalten würden, bzw. wir darauf verlinken könnten:

http://thebeautybrains.com/2012/02/01/hair-repair-new-technology-really-works/

Produkte, die mit PEC dem Spliss den Garaus machen

ZUM AUSWASCHEN
Der Nexxus Pro-Mend Conditioner wird nach dem Shampoonieren aufgetragen und entfaltet seine Spliss-bekämpfende Wirkung in nur drei Minuten. Die Firma bietet auch eine Intensivkur mit PEC an, die über Nacht einwirkt: Nexxus Pro-Mend Overnight Treatment Crème.

LEAVE-IN PFLEGE
Ein Produkt, das ins handtuchtrockene Haar gegeben wird und nicht wieder ausgespült werden muss, ist JOICO K-Pak Reconstruct Split End Mender. Es wurde speziell für chemisch behandeltes Haar entwickelt und enthält zusätzlich zu PEC einen Keratin-Silikon-Komplex, der sich schützend ums Haar legt.

Styling

Haarwachs kann gespaltene Haarspitzen zusammenkleben und zum Glänzen bringen. Lesen Sie hier weiter, wenn Sie erfahren wollen, worauf es bei der Produktwahl ankommt.

Wie ist unser Haar aufgebaut?

Wer ein Verständnis für den Aufbau der Haarstruktur hat, tut sich mit der Pflege leichter. Lesen Sie hier weiter, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten.

Artikel teilen auf