Pflege für die trockene Kopfhaut

So löschen Sie den Durst Ihrer Haut

Zum Glück kann unsere Haut uns spüren lassen, wenn ihr etwas fehlt. Der trockenen Haut mangelt es so sehr an Fett und Feuchtigkeit, dass sie auf dem Kopf sitzt als wäre sie zwei Nummern zu klein. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre trockene Kopfhaut so pflegen, dass sie nicht mehr spannt.

Wasser trinken

Wenn Ihr Körper nicht genug Flüssigkeit bekommt, entzieht er sie als erstes der Haut. Um also sicherzustellen, dass Ihre Haut genug Wasser abbekommt, sollten Sie sehr viel trinken. Möglichst reines Wasser ohne Kohlensäure und nicht zu kalt, das bekommt Ihrem Organismus am besten.

Wie oft waschen?

Die meisten Menschen waschen heute täglich ihre Haare. Menschen mit trockener Kopfhaut tun ihrer Haut allerdings einen großen Gefallen, wenn sie die Haare nicht so oft waschen. Unser Leitungswasser ist alkalisch, dadurch benötigt der Säureschutzmantel der Haut etwa 24 Stunden, um sich nach dem Kontakt zu regenerieren. Die trockene Haut produziert nur wenig eigene Creme und benötigt noch mehr Zeit für den Ausgleich.

BEAUTESSE-TIPP: Kohlensäurehaltiges Wasser besitzt denselben pH-Wert wie Haut und Haar. Wenn Sie zum Abschluss damit spülen, helfen Sie Ihrer Haut sich selbst zu helfen! Optimal ist ein Sodamaker, da im Mineralwasser auch Mineralien enthalten sind, die den pH-Wert verändern können.

Womit waschen?

„Sensitiv“ ist das Schlagwort für Ihre Produkte, Sie sollten nur Shampoos verwenden, die eine milde Reinigungswirkung haben. Je weniger ein Shampoo schäumt, desto besser ist es für Ihre Bedürfnisse geeignet. Sehr milde Shampoos, die obendrein mit ätherischen Ölen die Kopfhaut nähren, gibt es beispielsweise von petritsch professional. Erhältlich bei dm oder Roma Friseurbedarf.

BEAUTESSE-TIPP: Wenn Ihre Haare nicht fein sind, versuchen Sie einmal sie mit Conditioner zu waschen.  Da dieser auch Tenside enthält, besitzt er eine leichte Reinigungswirkung. Achten Sie aber bitte darauf, dass der Conditioner keine Silikone enthält, da diese für Ihre Kopfhaut nicht optimal sind. 

Was tun wenn die Kopfhaut spannt?

Am einfachsten können Sie Ihre Haut mit einer sanften Massage lockern. Bewegen Sie dafür Ihre Kopfhaut mit kreisenden Bewegungen. So regen Sie die Durchblutung an und unterstützen die Nährstoffversorgung Ihrer Haut. Wenn Sie zusätzlich eine beruhigende Lotion wie den Revlon Intractives Calm Roll On auftragen, ist Ihre Kopfhaut im Nu entspannt.

WINTER-TIPP: Im Winter sorgen die trockene Heizungsluft und die Kälte dafür, dass die Kopfhaut noch mehr ausgetrocknet wird. Stellen Sie eine Schale mit Wasser auf Ihre Heizung, dann wird die Luft in Ihren Räumen mit Feuchtigkeit angereichert.

Vitamin A-haltige Ernährung

Eine mögliche Ursache für die trockene Kopfhaut ist der Mangel an Vitamin A. Sie finden es in Karotten, Mangos, Milch, Eigelb, Leber, Paprika und grünem Blattgemüse. Unterstützen Sie Ihre Haut, indem Sie diese Lebensmittel regelmäßig essen.

Was tun bei Kopfhaut-Jucken?

Juckreiz ist nicht selten ein Vorbote von Schuppen. Lesen Sie hier weiter, wenn Sie erfahren möchten welche Ursache die trockenen Schuppen haben und was Sie dagegen tun können.

Was brauchen Ihre Haarlängen?

Hier gelangen Sie zur Übersicht der Haarpflege. Finden Sie auch heraus, welche Bedürfnisse Ihre Längen und Spitzen haben.

Artikel teilen auf