Farbgebende Pflege

Oder: die echte Tönung

Haben Sie schon einmal eine echte Tönung verwendet? Viele von Ihnen werden jetzt nicken und doch werden nur wenige der Gläubigen es mit einer wahren Tönung zu tun gehabt haben. Diejenigen, die seit Jahren regelmäßig eine echte Tönung verwenden, zählen dieses Produkt vermutlich eher zur Haarpflege, als zur Farbe. Wir verraten Ihnen, wie Sie echte Tönungen erkennen und in Ihre Pflege-Gewohnheiten integrieren können.

1. PFLEGESCHRITT: FARBGEGENDES SHAMPOO

Für den Ansatz blonder Haare gibt es Silbershampoo , das wunderbar dem lästigen Gelb-Stich entgegenwirkt. Wer seine rote oder braune Farbe erhalten möchte, benötigt die Farb-Auffrischung besonders in Längen und Spitzen. Diesen sollten Sie nur dann shampoonieren , wenn sie wirklich verschmutzt sind. Ein farbgebendes Shampoo macht also nur dann Sinn, wenn Sie regelmäßig Haarfestiger verwenden.

2. PFLEGESCHRITT: CONDITIONER

Der Conditioner , der die Schuppenschicht der Haare schließt, kann dabei wunderbar direktziehende Pigmente ins Haar schleusen. Verwenden Sie einen Conditioner, der Farb-Pigmente in Ihrer Wunschfarbe enthält, so bleibt Ihre Farbe stets leuchtend. Die Color Glow IQ Pflegeserie der Firma Goldwell gibt es in verschiedenen Farbtönen, für den Erhalt von Rot, Braun oder Blond in warmer oder kühler Farbrichtung.

Achtung: Direktzieher färben Haut wie Haar, ziehen Sie bei solchen Produkten Handschuhe an zum Auftragen.

3. PFLEGESCHRITT: FARB-FESTIGER

Da Sie den Festiger nicht wieder ausspülen müssen, können Sie damit Ihre Farbe besonders gut auffrischen. Das haftet allerdings meist nicht länger als bis zur nächsten Haarwäsche, es sei denn die Haare sind sehr porös.

Schaumtönung – die dauerhaftere Variante

Sie benötigt zwar im Schnitt eine Einwirkzeit von 20 Minuten, dafür haben Sie aber auch länger etwas von der Farbauffrischung. Besonders nach dem Strandurlaub ist die Schaumtönung empfehlenswert. Doch nicht alles was schäumt ist eine echte Tönung! Vergewissern Sie sich, dass keine Phenylendiamine enthalten sind, das erkennen Sie am Warnhinweis .

Das kann nur die wahre Tönung

Wenn Sie oder Ihr Friseur für Ihre Tönung nicht zwei verschiedene Komponenten kombinieren müssen, stehen die Chancen gut, dass es sich um eine echte Tönung handelt. Häufig erhalten Sie sie als Conditioner, Schaum, oder Festiger. Verspricht das Pflegeprodukt zusätzlich Aufhellung oder mehr Grau-Abdeckung als 30%, dann handelt es sich in der Regel nicht mehr um eine echte Tönung. Diese wirkt auf’s Haar wie ein Seidenstrumpf.

Hier erfahren Sie mehr darüber.

Darf’s ein bisserl mehr sein? Elumen

Wenn das Konzept der echten Tönung Sie überzeugt und Sie lange bei einer Haarfarbe bleiben möchten, könnte Elumen interessant für Sie sein.

Hier erfahren Sie mehr über die physikalische Haarfarbe.

Artikel teilen auf