Dauerhafte Umformung

Fragen, die Sie sich vor einer Dauerwelle stellen sollten

In den 80er Jahren erfreute sie sich großer Beliebtheit, heute sieht man sie nicht mehr so oft: die Dauerwelle. Sie bringt Bewegung in Schnittlauchlocken und das für mehrere Monate! Doch bevor Sie sich für eine permanente Umformung Ihrer Haare entscheiden, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

Welche Erwartungshaltung habe ich an die Dauerwelle?

Wer eine Dauerwelle hat, der steht morgens auf und sieht blendend aus. Stimmt‘s? Das stimmt leider nicht, auch wenn die Dauerwelle so über viele Jahre vermarktet wurde. Nur selten sehen Locken, nachdem man auf Ihnen geschlafen hat, schön aus – dafür ist immer ein klein wenig Styling-Aufwand erforderlich. Wenn Sie also auf der Suche nach einer Frisur sind, für die Sie morgens keinerlei Aufwand betreiben müssen, dann sind Sie mit einem guten Haarschnitt besser beraten, als mit einer Welle. Möchten Sie erfahren, wie Sie Locken schön frisieren können? Dann lesen Sie

hier

weiter.

Bin ich bereit meine Haare zu pflegen?

Aus chemischer Sicht ist die Dauerwelle einer der intensivsten Eingriffe in die Feinstruktur des Haares. Wenn Sie bereit sind, Ihren Pflegeaufwand im Anschluss entsprechend zu erhöhen, ist das kein Problem.  Ohne den Einsatz von Pflegeprodukten bleiben wirklich schöne Locken ein unerreichter Traum. Lesen Sie

hier

weiter, wenn Sie erfahren wollen, wie Sie Locken optimal pflegen können.

Was passiert bei der Dauerwelle mit meinem Haar?

Was viele nicht wissen: bei der Dauerwelle wird auch die eigene Haarsubstanz verformt. Auch wenn für die Welle nur eine Haltbarkeit von etwa drei Monaten versprochen wird – das Haar selbst wird permanent verändert. Hier erfahren Sie, was mit dem Haar während des Wellvorgangs geschieht.

Was ist mir wichtiger: Blondierung oder Dauerwelle?

Wer seine Haare nach allen Regeln der Kunst pflegt und zwischen den beiden Behandlungen ausreichenden Abstand lässt, der kann die Dauerwelle mit der

Blondierung

kombinieren. Beide Präparate machen das Haar allerdings porös, darum ist es ratsam sich für eines von beidem zu entscheiden. Werden dauergewellte Haare ohne entsprechende Vorkehrungen blondiert, so kann dies leicht dazu führen, dass Haare abbrechen.

Wie groß soll der Durchmesser meiner Locke sein?

Nach dem Kinofilm Titanic stürmten viele Frauen in die Friseursalons, weil auch sie so eine Dauerwelle wie Kate Winslet wollten. Doch so große Locken können nicht mit einer Dauerwelle gemacht werden. Da die Locken der Schwerkraft trotzen müssen, ist der größte Wickler, der für die Dauerwelle empfohlen wird, 13 mm dick. Die Locke selbst wird um die Hälfte größer, doch wer eine haltbare, dauerhafte Umformung möchte, muss sich mit einem Maximum von 2cm Lockendurchmesser zufrieden geben. 

Wie sieht Ihre Traumlocke aus?

Wollen Sie Korkenzieher-Locken, Wellen oder einfach nur Volumen? Hier erfahren Sie, welche Lockenarten möglich sind.

Artikel teilen auf