Perlhuhnbrust mit Marillen

Lisl Wagner-Bacher, die Grande Dame der österreichischen Küche  hat mit dem "Landhaus Bacher Kochbuch" nicht nur ein sinnliches Genusswerk geschaffen, sondern macht damit unglaublich Lust und Laune auf das Nachkochen und Verkosten.

Perlhuhn mit Marillen© (c) Luzia Ellert / Collection Rolf Heyne

(c) Luzia Ellet / Collection Rolf Heyne

Zutaten

Für die Currysuppe

- 1 Schalotte
- 1 Stängel Zitronengas
- 2 EL Butterschmalz
- 1 EL Paradeisermark (Tomatenmark)
- 50 g Cherrytomaten
- 1 Dose geschälte Tomaten (400 g)
- ca. 1l leichte Rinderbrühe

- 2 EL rote Currypaste
- 2 EL mildes Currypulver
- 1 TL scharfes Currypulver
- 250 ml gesüßte Kokosmilch
- 250 ml ungesüßte Kokosmilch
- 250 ml Marillenmark
        (Aprikosenmark)

Für die Perlhuhnbrust

- 10 reife Marillen
- 2 Perlhuhnbrüste ohne Knochen (á ca. 120 g)
- 1 EL Butterschmalz

Für den Couscous

- 170 g Instant-Couscous
- 250 ml Gemüsebrühe
- 30 g geröstete Mandeln
- 20 g Korinthen

Zubereitung

Currysuppe:
Die gewürfelten Schalotten mit den gehackten Zitronengrad im Fett sautieren, das Tomatenmark, die Cherrytomaten und die Dosentomaten dazugeben, mit etwas Brühe aufgießen und ½ Stunde köcheln lassen.
Die verschiedenen Currysorten und Koksmilcharten und das Marillenmark dazugeben und nochmals aufkochen lassen. Anschließend mixen, eventuell noch mit etwas Suppe verlängern und abschmecken.
Perlhuhnbrust:
Marillen entkernen und in dünne Spalten schneiden. Von den Perlhuhnbrüsten die Haut vorsichtig teilweise ablösen, die Marillenspalten unter die Haut schieben und die Haut wieder darüberspannen. Anschließend die Perlhuhnbrüste vakumieren und bei 90°C für 14Minuten im Wasserbad pochieren.
Couscous:
Den Couscous mit der heißen Gemüsesuppe übergießen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Vor dem Servieren mit den Mandeln und Korinthen mischen.

Zum Anrichten:

Die Currysuppe auf 4 tiefe Tellern anrichten. Dann die Perlhuhnbrüste halbieren und auf die Teller verteilen. Eine Nocke vom Couscous auf den Tellern platzieren und zum Schluss mit in brauner Butter geschwenkten Pak Choi garnieren.

Beautesse Buch-Tipp:

Landhaus Bacher - Das Kochbuch© (c) Luzia Ellert / Collection Rolf Heyne

LANDHAUS BACHER

Lisl Wagner‐Bacher, der die Kunst des Kochens einfach im Blut liegt, wurde 1983 mit der erstmals vergebenen Ehrung „Österreichs Koch des Jahres“ ausgezeichnet. In den nächsten Jahren folgte eine Vielzahl an weiteren nationalen wie internationalen Würdigungen für ihre harmonische, feinfühlige Küche, die bei aller Kreativität immer das lustvolle Genießen in den Mittelpunkt stellt. 

Dieses Buch ist nicht nur ihr kulinarisches Lebenswerk, sondern zugleich auch die Vorstellung ihres designierten Nachfolgers und Koch des Jahres 2009, Thomas Dorfer, der auch ihr Schwiegersohn ist.

Lisl Wagner‐Bacher

LANDHAUS BACHER

Fotografiert von Luzia Ellert

Aufgezeichnet von Elisabeth Ruckser

320 Seiten, 100 Rezepte, 175 Fotos

€ (D) 49,90 / € (A) 51,30 / sFr 66,90

Gebunden mit Schutzumschlag

ISBN 978‐3‐89910‐496‐7

Internet:

www.collection‐rolf‐heyne.de

Artikel teilen auf