Hühnersuppe Marrakesch

Wenn die Luft spürbar schwerer wird, Wind und Kälte durch die Gassen ziehen, dann wird es auch beim Essen nahrhafter. Der Körper braucht Energie, die er am besten aus gekochtem Gemüse bekommt. Da gerade im Winter wenig saisonales Gemüse frisch zur Verfügung steht, beginnt die kulinarische Zeit der Exoten – Obst und Gewürze, ob scharf oder süsslich mild, geben den nötigen geschmacklichen Kick. In den Basaren Marokkos abgeschaut – eine Hühnersuppe mit etwas fruchtiger Frische, orientalischen Gewürzen und aromatischen Kräutern.

Hühnersuppe Marrakesch, Brainfood© (c) Peter Barci

(c) Peter Barci

Zutaten für 4 Portionen

1 TL Knoblauch, zerdrückt 200 g Hühnerfilet, ganz
1 EL Ras el-Hanout, rot 1 kleine Zimtstange
1 EL Kurkuma, gemahlen Je 3 EL Petersilie und Koriander, grob gehackt
1 Msp. Gewürznelken, gemahlen 650 ml Hühnerbouillon
Meersalz 150 g Fenchel, Strunk entfernen in Spalten schneiden
50 ml Zitronensaft, frisch gepresst 50 g getrocknete Marillen (Aprikosen), grob hacken
2-3 EL Rapsöl 150 g Tomaten, vierteln, entkernen, klein würfeln
100 g Schalotten, in schmale Spalten schneiden 1 Msp. Cayennepfeffer
100 g Orangenzesten = Schale von unbehandelten
Orangen dünn abheben, in schmale Streifen schneiden
Außerdem: Orangenzesten, Minze

Zubereitung

Knoblauch, Ras el-Hanout, Kurkuma, Nelkenpulver, Orangenzesten und Zitronensaft in einer Küchenmaschine zu einer feinen Paste pürieren. In einer Pfanne Öl erhitzen, Schalotten und Hühnerfilet darin ca. 10 Min. unter

Wenden scharf anbraten. Gewürzpaste zugeben und weitere 5 Min. rösten. Beiseitestellen, Kräuter und Zimtstange zugeben, durchmischen, zudecken und 2 Stunden rasten lassen.

Hühnerfilet aus der Marinade heben, in kleine Würfel schneiden. Hühnerbouillon aufkochen, die Fleischwürfel, Fenchel, Marillen und Marinade zugeben. Suppe ca.15 Min. köcheln. Zimtstange entfernen, Tomatenstücke zugeben, Suppe mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und weitere 5 Min. bei geringer Hitze köcheln.

Anrichten : Als Garnitur eignen sich frisch gehackte Minzeblätter und Orangenzesten.

Tipp: Diese Suppe schmeckt auch sehr gut mit Lammfleisch zubereitet. Dazu einfach das Huhn durch Lammschulter ersetzen und ebenso verarbeiten.

Beautesse Buch-Tipp :  Brainfood

Brainfood - Patricia Essl© (c) Peter Barci

Das Gehirn isst mit! Deshalb ist es auch so wichtig, zu den richtigen Lebensmitteln zu greifen. Und genau das bedeutet Brainfood: ausgewogenes Essen, Energie und Geschmack. Der richtige Mix aus Kohlenhydraten, Proteinen, Fetten und Mineralstoffen hält nicht nur den Blutzuckerspiegel stabil, sondern beeinflusst auch Stimmung und Leistungsfähigkeit positiv.

Dazu verwendet man am besten saisonale und frische Zutaten und viele Kräuter und Gewürze, die je nach Zusammenstellung „Energie“, „Konzentration“ oder „Harmonie“ fördern. So sind die Rezepte in diesem Buch auch gekennzeichnet. Zusätzlich sind sie nach Jahreszeiten gegliedert. Aus dem Inhalt: Suppen, Eintöpfe, Salate, Drinks und Desserts. 60 vielfach erprobte Rezepte mit einem Hauch von Exotik. Viele glutenfreie und/oder laktosefreie Gerichte.

BRAINFOOD
Schnelle Rezepte für mehr Energie

Patricia Essl
Mit Rezeptfotos von Peter Barci
ISBN: 978-3-7088-0497-2
© Kneipp-Verlag GmbH und Co KG
Lobkowitzplatz 1, A-1010 Wien
www.kneippverlag.com

Hier finden Sie weitere köstliche Rezept-Ideen

Artikel teilen auf