Fischfilet á la Mexicana mit Avocadoreis

Für unsere Gesundheit sind Omega-Fettsäuren besonders wichtig, Sie sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die wichtige Bausteine für die Körperzellen darstellen. Man unterscheidet dabei zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Besonders Omega-3-Fettsäuren helfen, das Risiko für Arterienverkalkung zu senken. Außerdem wirken sie blutdrucksenkend und entzündungshemmend und senken die Cholesterin- und Triglyzeridwerte im Blut. Ernährungswissenschaftler raten zu regelmässigem Genuss  von Lebensmittel mit hohem Omega-3-Fettsäuregehalt wie Leinsamen, Chia-Samen oder Seefisch.

Fischfilet á la Mexicana

Zutaten für 4 Portionen

200 g Reis mit Wildreis
800 g Rotbarsch- oder Goldbarschfilet
Meersalz
3 EL Avocadoöl (z. B. von Neuseelandhaus.de)
1 Zitrone, 1 Avocado
200 g mexikanische Sauce

Zubereitung:

Reis nach Packungsangabe zubereiten. Inzwischen das Rotbarsch-Filet mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen, salzen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Avocadoöl erhitzen und die Fischfilets von beiden Seiten ca.2-3 Minuten braten. Avocado halbieren, den Kern entfernen, aus dem Fruchtfleisch mit dem Kugelausstecher kleine Kugeln ausstechen und diese unter den abgetropften Reis heben. Das Fischfilet aus der Pfanne nehmen, mit mexikanischer Sauce und dem Avocadoreis servieren.

Avocadoöl - ideal für Pfanne und Salate

Avocadoöl wird das dem Fruchtfleisch vollreifer Avocados gewonnen. Es hat einen extrem hohen Rauchpunkt (255 °C), verträgt scharfes Anbraten mit sehr hohen Temperaturen und ist daher ideal für Pfannen- und Wokgerichte, bei nicht nur leise geköchelt wird. Durch seinen milden, leicht nussigen Geschmack schmeckt es sehr gut an Salaten. Avocadoöl enthält neben Vitaminen und Phytosterolen einige wertvolle Fettsäuren, die die Zellen unseres Körpers schützen und sich damit positiv auf unsere Herzgesundheit auswirken können.

Weitere köstliche Rezepte finden Sie hier:


Artikel teilen auf