Das Gericht

Zuhause im Sterne-Restaurant

Nach DIE BASIS und DAS PRODUKT kommt nun DAS GERICHT, ein ebenso anspruchsvolles wie fundiertes Nachschlagewerk, ein Fundus für Gourmetgastronome ebenso wie für Hobbyköche.

Das Gericht© Homarus Verlag

Der letzte Teil einer Trilogie

DAS GERICHT ist der letzte Teil einer Trilogie, die auch die Teile DIE BASIS und DAS PRODUKT umfasst

So finden sich in diesem Buch Rezepte für sowohl Käse- und Garnelenkroketten, Beefsteak Tatar und Königin-Pastete als auch für Paella, Gravad Lax (gebeizten Lachs) und Ossobuco bis hin zur thailändischen Garnelensuppe Tom Yam Koong und den japanischen Chicken-Yakitori-Spießen.

Diese Gerichte verbindet man auf den ersten Blick eher mit Haute Cuisine denn mit dem eigenen Herd, doch die Autoren und Verleger Filip Verheyden und Tony Le Duc sehen das anders. Mit dem dritten Teil ihrer Kochbuchreihe „Das Gericht“  helfen sie Ihnen, Ihr Esszimmer in ein Sternerestaurant zu verwandeln.

Chicken Yakitori© Das Gericht - Homarus Verlag

Jedes Rezept ist ein Originalrezept. Es sind keine modernen oder vereinfachten Varianten, nein, denn es ist immer wieder die Basis, auf die es ankommt. Wie wird eine Königin-Pastete richtig zubereitet? Welche Zutaten braucht man für Sushi? Welche Soße wurde ursprünglich zu gebeiztem Lachs serviert? Und gehören zu Ossobuco eigentlich Tomaten oder nicht? In DAS GERICHT gibt es Antworten auf alle Fragen.

Mit allen drei Büchern werden Verheyen und Le Duc ihrem Anspruch gerecht: Fundiertes und gut recherchiertes Wissen über Lebensmittel und Ernährung einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen.

Und das tun sie so stilvoll, dass man die edlen Bände im Schmuckschuber lieber ins Bücherregal als in die Küche stellen möchte.

Trilogie Homarus Verlag

Filip Verheyden und Tony Le Duc

DAS GERICHT

Format: 120 x 160 mm

Schwarzes Leinen und Goldschnitt

Illustrationen: 150 Farbbilder

Erhältlich im gut sortierten Buchhandel und  bei

www.buchkatalog.at

Preis:  € 24,50

Verlag Homarus

GUT ESSEN UND EBENSO GUT AUSSEHEN :

Artikel teilen auf