Bewegung und Verdauung

Trägheit schlägt sich auch auf den Darm

Wer selbst träge ist, darf sich nicht wundern, dass der Darm sich genauso verhält. Denn jede Form von Bewegung ist auch Bewegung für den Darm. Hier finden einige  Anregungen für mehr Bewegung im Alltag.

O

Verzichten Sie konsequent auf Aufzüge und Rolltreppen.
O

Steigen Sie eine Station vor Ihrem Ziel aus Bus, Straßenbahn oder U-Bahn aus - legen Sie das letzte Stück flotten Schrittes zurück.
O

Gerade in großen Städten lassen sich viele Besorgungen und Erledigungen zu Fuß erledigen.
O

Gehen Sie alle Strecken unter 1km zu Fuß.
O

Planen Sie am Wochenende Spaziergänge an der frischen Luft ein.
O

Planen Sie sich in Ihrem Kalender fixe Tage für Sport ein, somit fällt es Ihnen schwerer, das Training wirklich abzusagen!
O
    
Probieren Sie neue Sportarten aus: in der breiten Palette von Joggen, Nordicwalken, Inlineskaten, Radfahren, Schwimmen, Golfen, Skifahren, Langlaufen, etc. ist sicherlich auch etwas für jede Jahreszeit dabei!
O

Ein gezieltes Training der Bauchmuskulatur wie Sit ups und Crunches hilft gezielt die schlaffe Darmmuskulatur zu aktivieren.

Spezialtipp Bauchmassage :

Legen sie sich auf den Rücken und massieren sie direkt unterm Bauchnabel ca. 5 Minuten von rechts unten nach rechts oben und von links unten nach links oben. Das regt die Verdauung und das Wohlbefinden an.

 

Verdauungstipps und Informationen

mit freundlicher Unterstützung von

www.danone.at

Artikel teilen auf