Nahrungsergänzung

Sinnvoll und gesund

Wie Sie Ihr persönliches Nährstoffumfeld besser einschätzen und Vitamine & Co besser dosieren, finden Sie hier sehr einfach heraus.

Inneov

Obst und Gemüse-Muffel ?

Ersetzen Sie zumindest eine der taeglichen fuenf Portionen durch Tomaten- oder Fruchtsaft. Andreas Nather: "Sinnvoll ist auch Nahrungsergaenzung, die Vitamin C, Bioflavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe), Carotinoide, Magnesium und Folsaeure enthaelt, denn das sind die typischen Naehr- und Schutzstoffe aus Gemuesen und Fruechten."

Fisch-Verweigerer ?

Um die Versorgung mit den wichtigen langkettigen Omega-3-Fettsaeuren zu gewaehrleisten, sollte man entsprechende hochwertige Praeparate einnehmen und beim Kochen Raps- oder Walnuss-Oel verwenden.

Raucher ?

Eine einzige Zigarette reduziert den Vitamin C-Gehalt im Körper um 40 Prozent!  Raucher koennen weniger Vitamin C aufnehmen, setzen jedoch mehr davon im Koerper um. Dieser Mangel kann mit Vitamin C- Praeparaten und dazu viel gelb-grünem Gemüse wie Paprika und Zitrusfrüchte ausgeglichen werden. Nathers Tipp: "Ideale Kombi: Vitamin C plus Vitamin E senkt das Artheroskleroserisiko und schützt vor Herzinfarkt."

Adidas

Sport-Begeistert ?

Wer sich viel bewegt, braucht Energiereserven schneller auf und steigert dadurch den Bedarf an Magnesium, B-Vitaminen, Zink, Aminosaeuren bzw. Eiweiss und antioxidativen Mikronaehrstoffen.

Diese Stoffe sind nicht nur für die koerperliche Leistung, sondern auch für das Immunsystem und den gesamten Stoffwechsel sowie für das Zellwachstum besonders wichtig.

Stress-geplagt ?

"Stress-Situationen rauben dem Koerper wichtige Naehrstoffe, vor allem Vitamin C", erklaert Experte Andreas Nather. Dieses sollte neben Folsaeure und B-Vitaminen sowie Carotinoiden zugefuehrt werden. Magnesium und Calcium haben auch eine nervenberuhigende Wirkung.

Vegetarier ?

Wichtig ist die Zufuhr von Eisen fuer den Sauerstofftransport und zur Sauerstoffspeicherung in Blutkoerperchen und Muskeln. Zink unterstuetzt Zellwachstum, Hormonhaushalt, Haare und Naegel. Selen faengt freie Radikale und Jod ist essentiell für die Schilddruesenfunktion. Vitamin D wird fuer Knochenaufbau, Muskelbildung und ein ebenmaessiges Hautbild benoetigt, die Vitamine B6, B12 und Folsaeure sind wichtig für Nervenaufbau und Gehirnstoffwechsel.

Gemüsespieß© Iglo

Jede Frau mit Kinderwunsch sollte auf eine ausreichende Folsaeurezufuhr zur Vorbeugung von Neuralrohrfehlbildungen des ungeborenen Kindes achten, vor allem Pillenanwenderinnen haben niedrige Folsaeurespiegel! Veganer sollten darüber hinaus auf eine zusätzliche Calcium-Zufuhr achten.

Geschwächtes Immunsystem ?

Nichts staerkt die koerpereigenen Abwehrkraefte besser als Vitamin C, da Ascorbinsaeure aggressive Sauerstoffteilchen im Koerper unschaedlich macht.

Herz-Kreislauf-Probleme ?

Vitamin E schuetzt die Blutfette vor freien Radikalen und beugt Gefaeßerkrankungen vor. Vorsicht bei der Dosierung: Ein Zuviel kann die Produktion von freien Radikalen steigern. Folsaeure schuetzt die Arterien und beugt Herzinfarkt und Schlaganfaellen vor. Coenzym Q10 und Omega-3-Fettsaeuren foerdern die Durchblutung und vermindern gefaehrliche Ablagerungen in den Arterien.

Rotklee, Bildquelle: Menoflavon

Wechseljahre ?

Bei milden Wechselbeschwerden helfen Isoflavone aus Rotklee und Soja (z.B. in "Menoflavon"). "Isoflavone sind Phyto-Oestrogene, die in ihrer Struktur dem menschlichen Hormon Oestrogen gleichen und sich positiv auf Zellalterung und Wohlbefinden der Frau in der Menopause auswirken", meint Johannes Seidel, Frauenarzt und Hormonspezialist bei WOMAN & HEALTH.

 Phyto-Oestrogene schuetzen auch vor hormon- abhaengigen Krebserkrankungen.

Dass Bewohner asiatischer Laender weniger Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Brust-, Dickdarm-, und Prostata-Karzinome aufweisen, machen Experten auf den erhoehten Konsum pflanzlicher Nahrungsmitteln wie Soja, verantwortlich.

Vitamin C in Zitrusfrüchten© Inneov

Studien belegen auch die blutdrucksenkende Wirkung der Phytohormone; außerdem koennen sie den Cholesterinstoffwechsel positiv beeinflussen. Die amerikanische Food and Drug Association (FDA) empfiehlt Soja-Proteine sogar als Herzerkrankungs-Prophylaxe. Weiters verbessern pflanzliche Oestrogene die Hautdicke und scheinen einen positiven Effekt auf die Knochendichte zu haben

Jungbrunnen

Vitamin C in Gemuese und Zitrusfruechten sorgt für festes Bindegewebe und elastische Haut, Vitamin E z.B. in Olivenoel, Weizenkeimen, Nuessen und Vollkornprodukten schuetzt die Hautzellen. Als Jungmacher gilt Beta-Carotin (in buntem Gemüse), Co-Enzym Q 10 (in Erdnüssen und Spinat) sowie das Spurenelement Selen (in Sojabohnen, Vollkornprodukten).

Auch Flavonoide (sekundaere Pflanzenstoffe) wirken als Anti-Oxidantien. Die gute Nachricht: Rotwein und Ketchup sind besser als ihr Ruf. Seidel:"Das im Rotwein enthaltene Resveratrol bekaempft freie Radikale ebenso wirksam wie das in Tomaten steckende Lycopin."

Artikel teilen auf